Usingen setzt weiter auf Mainova

Netze

07.12.2020 | Frankfurt am Main

Mainova betreibt auch in Zukunft das Erdgasnetz in Usingen. Die Stadt im Hochtaunuskreis hat die Konzession für die mehr als 30 Kilometer Leitungen und 1.440 Anschlüsse mit dem regionalen Energieversorger um weitere 20 Jahre verlängert. Das Unternehmen versorgt Frankfurt am Main und weitere 26 Städte und Kommunen im Rhein-Main-Gebiet zuverlässig mit Energie und ist seit über 40 Jahren in Usingen aktiv.

„Im zurückliegenden Vergabeverfahren um die Gaskonzession hat Mainova am besten abgeschnitten. Damit hält Usingen an einem bewährten Partner fest. Ich freue mich auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit“, sagt Usingens Bürgermeister Steffen Wernard.

„Mainova unterstützt mit ihren passgenauen Lösungen für eine effiziente Wärme- und Stromversorgung und die Förderung moderner, emissionsarmer Erdgasbrennwerttechnik die Umsetzung der Energiewende vor Ort. Darüber hinaus stehen wir interessierten Bürgerinnen und Bürgern in Usingen als kompetenter Ansprechpartner zu allen Energiefragen mit unserem Main-Info-Mobil regelmäßig zur Verfügung“, betont Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG. 

Mainova-Vorstand Peter Arnold ergänzt: „Die Mainova-Tochter NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH bleibt für alle Fragen der Versorgung mit Erdgas erster Ansprechpartner. Unsere Mitarbeiter gewährleisten vor Ort rund um die Uhr den sicheren und zuverlässigen Betrieb des Usinger Gasnetzes.“