Mainova-Spendenaktion gestartet: 20 Euro je Neukunde für drei Frankfurter Hilfsorganisationen

Kunde

Preise

10.06.2020 | Frankfurt am Main

Franziskustreff
Quelle: Franziskustreff und Lêmrich Studio. (Aufnahme entstand vor Corona)

Frankfurt ist stolz auf seine vielen ehrenamtlichen Helfer und gemeinnützigen Organisationen, die bedürftigen Menschen Tag für Tag helfen, besonders in der aktuellen Corona-Pandemie. Um sie zu unterstützen, spendet Mainova für jeden privaten Neukunden aus Frankfurt 20 Euro an drei ausgewählte Hilfsorganisationen in der Mainmetropole. Der Erlös der dreimonatigen Spendenkampagne unter dem Titel „Wir für die Region“ kommt dem Franziskustreff, MainLichtblick e. V. sowie dem Notmütterdienst e. V. zugute. Der Gesamtbetrag wird am Ende der Aktion gleichermaßen an die Organisationen verteilt.

„Wir freuen uns über jeden neuen Kunden, der uns dabei unterstützt, Gutes für unsere Region zu tun. Unsere Spendenaktion zeigt, dass Mainova und ihre Kunden an einem Strang ziehen, wenn es darum geht, das Engagement der sozialen Institutionen zu unterstützen, um gemeinsam das Leben von sozial Benachteiligten aus unserer Nachbarschaft ein Stück besser zu machen“, erläutert Diana Rauhut, Vorstand der Mainova AG, die Idee.

Mainova hat traditionell ein starkes Spendenwesen und unterstützt gemeinnützig anerkannte Institutionen sowie ausgewählte Projekte, über 370 allein im letzten Jahr. Damit leistet das Unternehmen einen Beitrag zur Förderung der Lebensqualität und der nachhaltigen Entwicklung der Region.

Mehr zur aktuellen Aktion unter www.mainova.de/wirfuerdieregion. Gemeinnützig anerkannte Institutionen können Mainova ihre Spendenanfrage digital unter https://engagement.mainova.de einreichen.

Mainova unterstützt mit ihrer Spendenaktion drei Frankfurter Hilfsorganisationen:

Franziskustreff-Stiftung

In Frankfurt, zwischen Zeil und Römer, sind auch viele obdachlose und arme Menschen unterwegs. Für sie öffnet an jedem Werk- und Feiertag der Franziskustreff seine Tür. In dem Raum an der Liebfrauenkirche wird jedem Gast ein reichhaltiges Frühstück am Platz serviert. Über 60 Ehrenamtliche und einige Angestellte sorgen dafür. Mit einem Eigenbeitrag von 50 Cent wird jedem Gast der Tisch gedeckt sowie soziale Beratung angeboten – und das in entspannter franziskanischer Gastfreundschaft.

Im Franziskustreff können mit 20 Euro bis zu vier Besucher mit einem Frühstück versorgt werden.

MainLichtblick e. V.

Im Fokus des MainLichtblick e.V. stehen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre aus Frankfurt und Umgebung, die schwer erkrankt, körperlich beeinträchtigt oder traumatisch belastet sind. Der 2013 gegründete Verein versteht sich als Erfüller kleiner und großer Kinderträume. Bis heute zählt der Verein weit über 1.000 erfüllte Wünsche – vom Spielmöbel über die Reittherapie bis hin zur Skifreizeit.

Mit dem Erlös wird unter anderem ein gemütlicher Rückzugsort im Kinderhaus Hofheim/Ts. eingerichtet.

Notmütterdienst e. V.

„Hilfe dort, wo man sie braucht: zu Hause!“ ist der Leitsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Notmütterdienst e.V., der seit über 50 Jahren Familien in Notlagen kompetente Entlastung in puncto Pflege Angehöriger, Kinderbetreuung und Haushaltshilfe bietet. Oft entstehen solche Herausforderungen ganz kurzfristig – und doch findet der Notmütterdienst in der Regel eine schnelle Lösung.

Jeder Frankfurter Mainova-Neukunde im dreimonatigen Aktionszeitraum bedeutet 20 Euro mehr im Spendentopf. Das ist umgerechnet eine Stunde professionelle, einfühlsame Betreuung zu Hause.