Mainova Wärme Classic – Fernwärme für Frankfurt

Ihre Anschlussleistung für Fernwärme

So viel wie nötig, so wenig wie möglich – bedarfsgerechte Leistungsberechnung

Anschlussleistung prüfen und Sparpotenziale ausschöpfen

181023_LaLinea_Teaser_Wärme_türkis_1240 x 820

Genaues Hinschauen kann sich lohnen! Ihre Heizkostenabrechnung wird stark von zwei Faktoren beeinflusst: Von Ihrem individuellen Verbrauch in Kilowattstunden (kWh) und von der sogenannten Anschlussleistung in Kilowatt (kW) Ihrer Fernwärme-Übergabestation. Dieser Wert beziffert die maximal zur Verfügung gestellte Leistung und richtet sich nach dem Wärmebedarf Ihres Hauses.

Die Anschlussleistung sollte daher immer optimal auf Ihre derzeitige Wärmenutzung abgestimmt sein. Um von Sparpotenzialen zu profitieren, können Sie z.B. einen Heizungsinstallateur damit beauftragen, eine normgerechte Heizlastabrechnung durchzuführen. Wir beraten Sie gerne.

Häufig gestellte Fragen

Die Anschlussleistung ist die maximal zur Verfügung gestellte Leistung an der Fernwärme-Übergabestation und wird vom Wärmebedarf Ihres Gebäudes bestimmt. Dabei ist die maximale Leistung so ausgelegt, dass die Temperatur in den Wohnräumen auch am statistisch kältesten Tag des Jahres bei etwa 20 Grad Celsius gehalten werden kann. Je größer die Wohnfläche, desto mehr Kilowatt braucht eine Heizungsanlage, um diese Fläche zu beheizen. Die Höhe des Grundpreises ist abhängig von der Anschlussleistung Ihrer Heizung. Da der Grundpreis einen wichtigen Anteil an Ihrer Fernwärmerechnung hat, sollte er sowohl dem tatsächlichen Wärmebedarf des Wohngebäudes als auch Ihrem Nutzungsverhalten entsprechen.

Je niedriger die Anschlussleistung ist, umso geringer ist der Grundpreis. Die Anschlussleistung muss allerdings hoch genug sein, damit Ihr Gebäude im Winter zuverlässig mit ausreichend Wärme versorgt wird. Eine optimale Anschlussleistung stellt also sicher, dass Sie nicht unnötig viel für die von Ihnen benötigte Wärme bezahlen.

Dafür kann es verschiedene Gründe geben, z.B. kürzlich durchgeführte Wärmedämmungsmaßnahmen oder Familienzuwachs. Möglich ist auch, dass Ihre Fernwärme-Übergabestation inzwischen veraltet ist. Wurde die Anschlussleistung zwischenzeitlich nicht angepasst, kann der Wert zu hoch oder zu niedrig eingestellt sein.

Als Mieter in einem Mehrfamilienhaus können Sie Ihren Vermieter nach der Anschlussleistung fragen und ihn darum bitten, die Vollbenutzungsstunden zu überprüfen. Abhängig von der Größe und der Anzahl der Mieteinheiten liegen gute Vollbenutzungsstunden bei ungefähr 1.300 – 1.600. Von einer möglichen Reduzierung der Anschlussleistung profitieren alle Mieter im Objekt.

Als Vollbenutzungsstunden bezeichnet man die Summe der Stunden, die ein Wärmeerzeuger mit voller, also maximaler Leistung in einem Jahr arbeitet. Anhand der rechnerischen Vollbenutzungsstunden erhält jeder Fernwärmekunde einen ersten Eindruck, ob seine Fernwärme-Übergabestation effizient genutzt wird oder ob Potenzial zur Reduzierung der Anschlussleistung besteht. Die Vollbenutzungsstunden können Sie ganz einfach selbst ausrechnen. Teilen Sie den Jahresverbrauch an Wärme in Kilowattstunden (kWh) durch Ihre Anschlussleistung in Kilowatt (kW). Die notwendigen Angaben zur Berechnung Ihrer individuellen Vollbenutzungsstunden finden Sie auf Ihrer Fernwärmejahresrechnung.

Wir empfehlen, die Anschlussleistung nur auf Grundlage einer Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 (Normheizlast) für Ihr Gebäude anpassen zu lassen. Dadurch können Probleme im Betrieb Ihrer Fernwärme-Übergabestation, die auf eine falsch eingestellte Anschlussleistung zurückzuführen sind, ausgeschlossen werden.

Die Übergabestation ist das Bindeglied zwischen der Fernwärmeleitung und Ihrem Gebäude. Sie dient dazu, die Wärme hinsichtlich Druck, Temperatur und Volumenstrom vertragsgemäß an die Hauszentrale zu übergeben.

Wir sind persönlich für Sie da

Sie haben Fragen zu Produkten und Bestellungen? Wir beraten Sie gerne:

Ihr Kontakt zu Mainova

Telefon
kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen
Telefon
kostenpflichtig aus dem deutschen Mobilfunknetz
E-Mail
Kontaktformular

Fernwärme

Informieren Sie sich hier über die Wärmeerzeugung mittels Kraft-Wärme-Kopplung und über das Fernwärmenetz von Mainova.

Wärme für Frankfurt