07_kuehlen_header_est_3360x1244

Energiespartipps: Kühlen und Gefrieren

Frische Lebensmittel trotz niedrigem Energieverbrauch

Obst und Gemüse bleiben knackig, Fisch und Fleisch bleiben frisch in modernen, energieeffizienten Kühl- und Gefriergeräten. Da die Geräte rund um die Uhr im Einsatz sind, lohnt sich hier ein Extrablick auf den jeweiligen Energieverbrauch. Unsere Tipps helfen Ihnen, beim Kühlen und Gefrieren wertvollen Strom zu sparen.

Top Tipps:

1

Öffnen Sie die Türen möglichst kurz

Häufiges und langes Öffnen der Gerätetür kostet Energie. Übersichtlich einsortierte Lebensmittel ersparen mühsames Suchen und schaffen Platz.

1
07_kuehlen_tipp_est_01_800x533
2
07_kuehlen_tipp_est_02_800x533
2

Wählen Sie einen kühlen Platz

Stellen Sie Kühl-und Gefriergeräte weder neben die Heizung noch an einen sonnigen Platz. Je niedriger die Umgebungstemperatur, desto geringer ist der Stromverbrauch.

3

Trennen Sie sich von der Eisschicht im Gefriergerät

Bei Gefriergeräten ohne Abtauautomatik sollte die Reifschicht regelmäßig abgetaut werden. Das spart Energie! Automatisch eisfrei bleiben dagegen NoFrost-Geräte.

3
07_kuehlen_tipp_est_03_800x533

Weitere Tipps zum Kühlen und Gefrieren

Alles an seinen Platz 

  • Die verschiedenen Lebensmittel benötigen für ihre Frische und Haltbarkeit unterschiedliche klimatische Verhältnisse. Ein Mehr-Zonen-Gerät bietet für jedes Lebensmittel die richtige Temperatur. Lebensmittel bleiben in der niedrig temperierten Zone knapp über 0 °C bis zu dreimal länger frisch als im normalen Kühlbereich! 

Ungenutzter Kühl- und Gefrierraum kostet 

  • Verwenden Sie ein Gerät in der Größe, das ihrem tatsächlichen Bedarf entspricht. Bei einem Gefrierschrank verbrauchen 100 Liter ungenutzter Gefrierraum beispielsweise bis zu 200 kWh im Jahr. 
  • Nutzen Sie die Kälteleistung optimal: Lebensmittel gehören nur abgekühlt, abgedeckt oder gut verpackt in den Kühlschrank, mit Ausnahme von Obst und vielen Gemüsesorten. Sie sollten zur optimalen Feuchtigkeitszirkulation unverpackt eingelagert werden. Überlegen Sie stets, ob all das was kalt steht oder gefroren aufbewahrt wird, wirklich hinein muss. 

Staubfrei spart Energie 

  • Es lohnt sich, die Lüftungsgitter an der Rückwand der Geräte frei von Staub zu halten und auf ungestörte Luftzirkulation zu achten.  
  • Verschmutzte oder beschädigte Gummidichtungen an der Gerätetür sorgen für Energieverluste. Tauschen Sie diese aus oder kaufen Sie  – im Falle eines älteren Geräts – gleich einen neuen, energiesparenden Kühlschrank. 
  • Bei Gefriergeräten mit Smart-Frost/Low-Frost-Technik ist die Reifbildung stark reduziert. Durch besonders glatte Innenwände und komplett herausnehmbare Schubfächer und Zwischenböden sind sie leicht zu reinigen. 
  • Nur vor dem Einfrieren großer Mengen oder vor dem Abtauen sorgt die Superschaltung für eine notwendige Kältereserve. 
  • Geräte mit verstärkter Wärmedämmung haben den zusätzlichen Vorteil, dass bei einem Stromausfall der Inhalt länger tiefgekühlt bleibt. 

Altgeräte fachgerecht entsorgen 

  • Lässt sich die Anzahl der Kühl- bzw. Gefriergeräte im Haushalte reduzieren? Achten Sie bei Neukauf oder Tausch besonders auf die Energieeffizienzklasse. 
  • Ausrangierte Kühl-und Gefriergeräte müssen fachgerecht entsorgt werden. 

Last but not least, gönnen Sie Ihrem Kühlschrank eine Pause 

  • Sie planen Urlaub oder sind länger abwesend? Dann einfach vorher den Kühlschrank leer räumen, abtauen, reinigen, ausstecken und – ganz wichtig – offen stehen lassen. So senken Sie den jährlichen Stromverbrauch des Kühlschranks und sparen Geld.

Das Klimasparbuch Frankfurt 2023 -  Sonderedition Mainova

bild_klimasparbuch

Das Klimasparbuch 2023 zeigt, wie vielfältig und praktisch ein sorgsamer und sparsamer Umgang mit Energie funktioniert. In den Schwerpunkten Ernährung, Konsum, Mobilität, Wohnen & Bauen erfährt man, wie man Frankfurt aus klimafreundlicher Perspektive neu entdecken und den Alltag klimaschonend gestalten kann. Frankfurterinnen und Frankfurter schildern, was sie fürs Klima tun. Es gibt ein Klimasparkonto, auf das alle einzahlen können, ein Gewinnspiel sowie hilfreiche Kontaktadressen.

Zahlreiche Unternehmer und Unternehmerinnen aus dem Rhein-Main-Gebiet bieten nachhaltige, fair produzierte Produkte oder Dienstleistungen an. Die 43 Gutscheine im hinteren Teil der Papierausgabe bieten einen zusätzlichen Anreiz zum nachhaltigen Einkauf zugunsten des Geldbeutels und der Lebensqualität. Mainova-Kundinnen und -Kunden können ihr Exemplar kostenfrei in unserem ServiceCenter abholen. Im Handel ist es für 4,95 Euro erhältlich.

Jetzt E-Paper lesen!


Alle Energiespartipps

Wir haben viele praktische Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen im Alltag helfen können, Energie einzusparen. 

06_kochen_header_est_3360x1244

Kochen, Backen und Co.

Leckeres nicht nur kreativ und gesund, sondern auch energie-­ und umweltbewusst zubereiten.

Energiespartipps: Kochen, Backen und Co.
04_geschirrspuelen_header_est_3360x1244

Geschirrspülen

Alle Tipps und Tricks rund ums Geschirrspülen.

Energiespartipps: Geschirrspülen
07_kuehlen_header_est_3360x1244

Kühlen und Gefrieren

Frische Lebensmittel trotz niedrigem Energieverbrauch.

Energiespartipps: Kühlen und Gefrieren
10_waschen_header_est_3360x1244

Waschen und Trocknen

Auch beim Waschen und Trocknen lässt sich Energie einsparen.

Energiespartipps: Waschen und Trocknen
05_heizen_header_est_3360x1244

Heizen und Lüften

Erfahren Sie, wie Sie am wirksamsten Energie sparen und wo der Verbrauch am höchsten ist!

Energiespartipps: Heizen und Lüften
09_wasser_header_est_3360x1244

Warmes Wasser

Der Wasserverbrauch im Haushalt. So können Sie sparen!

Energiespartipps: Warmes Wasser
01_beleuchtung_header_est_3360x1244

Beleuchtung

Erfahren Sie, wie Sie richtig und energiesparend für klare Sicht sorgen.

Energiespartipps: Beleuchtung
08_tv_pc_header_est_3360x1244

TV, PC und Co.

Achten Sie auf die Energieeffizienz Ihrer elektronischen Geräte!

Energiespartipps: TV, PC und Co.
Frau und Kinder auf Hängematte

Garten und Terrasse

Selbst im Garten lässt sich Energie sparen. So gehts!

Energiespartipps: Garten und Terrasse
Mainova Energiespartipps -- Streamen und Surfen

Streamen und Surfen

Von Autoplay bis Bildschirmgröße: So wird Energie beim Streamen und Surfen effizienter genutzt.

Energiespartipps: Streamen und Surfen

Versteckte Energiefresser

Versteckten Energiefressern auf der Spur: von Akkuladegeräten in der Steckdose bis zum Stand-by-Betrieb.

Energiespartipps: versteckte Energiefresser
Mainova Energiespartipps für den Winter

Winter

Energiesparen im Winter, leichter gesagt als getan? Tipps für die kalte und dunkle Jahreszeit.

Energiespartipps: Winter