Mainova übernimmt Ersatzversorgung der Kundinnen und Kunden von gas.de

Kunde

Unternehmen

09.12.2021 | Frankfurt am Main

Gas

Seit dem 3. Dezember beliefert die Mainova AG mehr als 5.000 ehemalige Kundinnen und Kunden des Erdgasdiscounters gas.de im Zuge der Ersatzversorgung. Diesen garantiert Mainova eine sichere und lückenlose Versorgung mit Erdgas. Gas.de hatte die Belieferung seiner Kundschaft kurzfristig eingestellt, nachdem die Bilanzkreisverträge* zwischen der Trading Hub Europe und dem Discounter gekündigt wurden. 

Mainova springt als zuständiger Grundversorger in Frankfurt und weiteren Umlandkommunen ein. Der Energieversorger informiert die betroffenen Haushalte in den kommenden Tagen darüber schriftlich. 

Jörg Schulze Steinen, Leiter Privatkundenvertrieb bei Mainova, sagt: „Ehemalige Kundinnen und Kunden des Discountanbieters können sich genau wie alle anderen Verbraucherinnen und Verbraucher auf uns verlassen. Wir versorgen sie zuverlässig. Denn Energie bedeutet für uns Verantwortung. Als seriöser Energiepartner stehen wir heute und in Zukunft an der Seite unserer Kundinnen und Kunden.“

Mainova berät ehemalige gas.de-Kundinnen und -Kunden kostenlos unter der gebührenfreien Telefonnummer 069 800880000 (montags bis freitags 8 Uhr bis 18 Uhr, samstags 9 bis 14 Uhr). Weitere Infos finden sich auch hier.

* Eine Kündigung der Bilanzkreisverträge wird zum Beispiel bei Zahlungsschwierigkeiten eines Unternehmens ausgesprochen. Vor gas.de haben bereits weitere Unternehmen aufgrund der aktuellen Entwicklungen ihre Energielieferungen einstellen müssen. Auch diese Kundinnen und Kunden hat Mainova in ihrem Grundversorgungsgebiet aufgefangen.


Häufig gestellte Fragen

Ihre Versorgung mit Gas ist zu jederzeit gesichert. Sie werden von Ihrem lokalen Grundversorger im Ersatzversorgungstarif mit Gas beliefert. Sollten Sie nicht erneut wechseln, gehen Sie drei Monate später automatisch in den Grundversorgungstarif über. Dieser ist preisgleich zum Ersatzversorgungstarif. Sie müssen sich um nichts kümmern, alle diese Schritte erfolgen automatisch.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

18

Ob und in welcher Höhe gas.de Neukundenboni ausbezahlt oder bei einer Schlussabrechnung berücksichtigen kann, können wir nicht beantworten. Für die Erstellung der Endabrechnung hat der Anbieter gas.de bis zu sechs Wochen Zeit.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

18

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Gas-Zählerstände zeitnah abzulesen und zu dokumentieren. Dies erleichtert eine korrekte Abrechnung.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

21

Die Gaspreise sind deutlich gestiegen und haben ein Rekordhoch erreicht, kurzfristig ist nicht mit einer Entspannung zu rechnen. Die Gründe für diesen starken Anstieg sind vielfältig:

  • Der Gasverbrauch ist im Zuge der weltweiten wirtschaftlichen Erholung stark gestiegen.
  • Gleichzeitig sind in Europa durch den strengen Winter in der letzten Heizsaison die Gasspeicher ungewöhnlich leer.
  • In Folge bewegt sich der Börsenpreis für Gas auf einem Rekordniveau (+ 465 % im Vergleich zu November 2020).

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

13

Die vertraglich vereinbarte Belieferung wird in diesem Fall nicht zustande kommen. Sie fallen somit zum ursprünglich vereinbarten Lieferbeginn in den Ersatzversorgung Ihres lokalen Gas-Grundversorgers zurück.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

12

Kündigen Sie Ihren alten Vertrag!

Selbst wenn Sie inzwischen durch uns versorgt werden, hat Ihr Vertragsdokument zum insolventen Unternehmen noch Bestand. Am besten ist es daher, den alten Vertrag zu kündigen.

Widerrufen Sie die Einzugsermächtigungen!

Widerrufen Sie bestehende SEPA-Lastschriftmandate um zu verhindern, dass Ihnen weiterhin der monatliche Abschlag in Rechnung gestellt wird.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

20