Nachhaltigkeit im Fußball – ein Update

Nachhaltigkeit

24.10.2023

6 Minuten

Vor gut 1 Jahr haben wir das Thema Nachhaltigkeit in der Fußballbundesliga schon einmal beleuchtet. Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Welche Ideen und innovativen Ansätze gibt es aktuell? Zeit für ein Update!

Nachhaltigkeit im Stadion: Deutsche Bank Park

Autor: Mainova Redaktion

Freut euch auf folgende Themen:

Immer am Ball! Vor gut 1 Jahr haben wir euch gezeigt, was Nachhaltigkeit für einen Fußballbundesligisten bedeutet, wie Mainova die Frankfurter Eintracht auf ihrem Weg unterstützt und was wir alle beim Besuch eines Spiels tun können. Zeit für ein Update! Heute erfahrt ihr, wie sich die Eintracht beim Thema ESG (Environmental, Social, Governance) zu einem Vorreiter entwickelt – und welche Rolle dabei u. a. ein Nobelpreisträger und der Vorsitzende einer großen deutschen Partei spielen. Außerdem blicken wir auf das Projekt „Bedarfsgerechte Bewässerung“ im Deutsche Bank Park, das Ressourcen nachhaltig schont. Und natürlich dürfen auch wieder Tipps für euch nicht fehlen! Last but not least schauen wir nach England, wo der Viertligist Forest Green Rovers Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzt.

Die Nachhaltigkeitsstrategie von Eintracht Frankfurt

So entwickelt sich Eintracht Frankfurt beim Thema ESG mit einem datengetriebenen Ansatz zu einem Vorreiter

Auch im Profifußball spielt Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle. Für die Saison 2023/2024 waren ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeitskriterien erstmals Teil des Lizenzierungsverfahrens der Deutschen Fußballliga (DFL). Eintracht Frankfurt hat bereits im Frühjahr der Öffentlichkeit ihre Nachhaltigkeitsstrategie vorgestellt. Dabei setzt die SGE auf einen ganzheitlichen Ansatz und betrachtet die drei Dimensionen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social, Governance, kurz: ESG). Zu diesen drei Dimensionen hat die Eintracht ein Rating-System mit insgesamt 600 Datenpunkten in 25 Handlungsfeldern entwickelt. Fünf übergeordnete Ziele sollen erreicht werden:

  1. Umweltbewusstsein: Eintracht Frankfurt möchte Bewusstsein für den Klimawandel schaffen und Maßnahmen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen entwickeln.
  2. Soziales Engagement: Eintracht Frankfurt wird sich weiterhin für ein gesellschaftliches Miteinander einsetzen und soziale Verantwortung übernehmen.
  3. Antidiskriminierung: Eintracht Frankfurt steht für Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz und wird sich entschlossen für eine klare Haltung und für die Vermittlung von Werten einsetzen.
  4. Fans & Mitglieder: Eintracht Frankfurt wird weiterhin seine Vorreiterrolle bei der Einbindung von Fans & Mitgliedern einnehmen und eine starke Identifikation sicherstellen.
  5. Innovation: Eintracht Frankfurt soll als digitalster und innovativster Bundesligist nachhaltige Geschäftsmodelle (weiter-)entwickeln und Innovationen einbinden.

Prominente Unterstützung im Nachhaltigkeitsbeirat

Die Datenpunkte verdichten sich zu einem ESG-Gesamt-Score. Nach 59 Punkten in der Pilotphase 2021 konnte der Score im Jahr 2022 auf 66 gesteigert werden, als Durchschnitt der drei Dimensionen Environmental (62), Social (71) und Governance (64). Um sich weiter zu verbessern, wird die SGE zahlreiche Maßnahmen umsetzen. Eine davon ist der Nachhaltigkeitsbeirat. Er ist mit fünf Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik besetzt. Zum Beirat zählt Omid Nouripour, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, der als ausgewiesener SGE-Fan auch schon einmal ein Spiel beim Eintracht-Radio als Co-Kommentator begleitet. Aus dem Kreis der langjährigen Eintracht-Partner sind Jörg Eigendorf (Chief Sustainability Officer bei der Deutschen Bank) und Ferdinand Huhle, Leiter der Konzernkommunikation/Public Affairs bei der Mainova AG, an Bord. Mainova ist seit mehr als 20 Jahren Sponsor der Eintracht und unterstützt die SGE auf ihrem Weg zur Nachhaltigkeit mit verschiedenen Projekten im Deutsche Bank Park, dem ProfiCamp und dem Eintracht-Lab mit Konzepten zu umweltfreundlicher Energieversorgung, Ladeinfrastruktur oder Photovoltaik. Wenn ihr mehr über das Engagement von Mainova erfahren wollt, werft einen Blick in den Nachhaltigkeitsbericht 2021.
Den Nachhaltigkeitsbeirat komplettieren die Wissenschaftlerin Prof. Dr. Veronika Grimm, Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftstheorie der Universität Erlangen-Nürnberg, und der Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List. Ziel des Beirats ist es, eine Plattform zu etablieren, die einen kritischen Austausch zwischen den Mitgliedern des Beirats und Eintracht Frankfurt ermöglicht und als Ideen- und Impulsgeber dient.

Deutsche Bank Park: bedarfsgerechte Bewässerung schont Ressourcen

Um den Bereich Innovationen zu stärken, hat die SGE bereits im Juli 2019 das Tochterunternehmen Eintracht Tech gegründet. Es bündelt alle strategischen digitalen Projekte unter einem Dach und baut unter anderem das Stadion im Deutsche Bank Park zur „Arena of IoT“ (Internet of Things) aus. Dort werden innovative digitale Lösungen in der Praxis erprobt und Geschäftsmodelle entwickelt. Apropos Eintracht Tech: Mit Geschäftsführer Timm Jäger haben wir schon in unserer allerersten Podcast-Folge ausführlich gesprochen. Hört gerne noch einmal rein!

Das Stadion der Zukunft

In der ersten Folge unseres Podcasts spricht Timm Jäger, Geschäftsführer von Eintracht Tech, mit uns über die Digitalisierung des Deutsche Bank Parks. Er weiß, wie wir zukünftig ins Stadion gehen. Und er verrät, was die Eintracht mit dem FC Arsenal und dem FC Barcelona gemeinsam hat!

Folge anhören

Ein Anwendungsfall, der gemeinsam mit Mainova entwickelt wurde, ist die bedarfsgerechte Bewässerung. Hier kommt unser großes Smart City Know-how voll zum Tragen. An zehn Messorten an Trainingsplätzen und in den Grünanlagen rund ums Stadion wurden Feuchtigkeitssensoren in Kombination mit einer lokalen Wetterstation installiert. Diese Technik unterstützt die Greenkeeper der SGE bei der optimalen Bewirtschaftung der stark beanspruchten Trainingsplätze und fördert den nachhaltigen Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser. Ein Dashboard visualisiert Daten zu Bodenfeuchte und -temperatur, Sonneneinstrahlung und Luftfeuchtigkeit. So kann die SGE ihre Wasser- und Abwasserkosten genauso senken wie die Investitionen für den Austausch von Rasen- und Grünflächen. „Für uns ist das ein tolles Pilotprojekt. Nachhaltigkeit ist allgegenwärtig und stellt den Fußball vor ganz neue Herausforderungen“, kommentierte Eintrachts ESG-Projektmanagerin Magdalena Jeckel im Interview mit SkySport. Mainova und die SGE setzen auch jenseits innovativer Technologien weitere gemeinsame Aktivitäten um. So ermöglicht das Projekt „Main Stadion Event“ in Zusammenarbeit mit dem Eintracht-Museum, dass Menschen einen besonderen Tag im Stadion verbringen können. Zudem haben wir die Kampagne „Eintracht in der Region“ gerne unterstützt. Im Rahmen von „Eintracht in der Region“ fand am 12. August ein Spiel der Frauen-Profimannschaft gegen den dänischen Verein FC Nordsjælland im Karbener Stadtteil Burg-Gräfenrode statt – ein tolles Event für die ganze Familie.

Was jeder einzelne Fußballfan tun kann

In unserem Blogbeitrag aus dem vergangenen Jahr haben wir euch in Anlehnung an das Buch „Nachhaltigkeit würde der Liga guttun“ von Christoph Kessel bereits elf Tipps zum nachhaltigen Fußballgenuss vorgestellt – von der Anreise zum Spiel über die Verpflegung im Stadion bis hin zum Kauf von Merchandising-Artikeln. Und fast scheint es, als habe die DFL eine der Empfehlungen von Kessel, der auf seiner Webseite übrigens erst kürzlich eine selbst recherchierte Übersicht zur finanziellen Nachhaltigkeit der Erstligisten veröffentlicht hat, aufgenommen, nämlich: „Warum nicht beim Spielplan die Distanzen für Auswärtsspiele berücksichtigen und Spiele an Orten, die man mit dem Fahrrad erreichen kann, in den warmen Jahreszeiten ansetzen?“ Denn siehe da: Die Eintracht trat am 2. Spieltag mitten im Sommer in Mainz an – eine fahrradfreundliche Distanz dank des Mainuferradwegs. Vielleicht klappt’s ja nächste Saison wieder und ihr nutzt das spannende Duell für eine schöne Radtour!

Vielfältige Einsatzbereiche für Volunteers

Und wir haben noch einen neuen Tipp in der Dimension „Social“: Engagiert euch als Volunteer bei der Europameisterschaft 2024. Frankfurt ist einer der Spielorte und die Stadt hat sich eine nachhaltige Durchführung als Ziel gesetzt. Oberbürgermeister Mike Josef sagt: „Eine bedeutende Rolle fällt dabei unseren 1.600 Volunteers zu, die alle herzlich willkommen heißen werden.“ Die Einsatzbereiche sind vielfältig und reichen von der Begleitung von Spielern zur Doping-Kontrolle bis zur Betreuung von Kindern, die beispielsweise im Stadion als Ballkinder aktiv sind. Bewerbungen sind seit Mitte Juni auf der Plattform euro2024volunteers.com möglich.

Viertligist Forest Green Rovers: erstklassig in puncto Nachhaltigkeit

Zum Schluss noch ein Blick über den heimischen Tellerrand. Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzt der englische Viertligist Forest Green Rovers. Die Liste der Maßnahmen, die der Verein aus dem rund 8.000 Einwohner großen Städtchen Nailsworth im Westen Englands bereits umgesetzt hat, zeigt das riesige Spektrum der Möglichkeiten. Da wird der Rasen ohne Pestizide mit Seetang aus Schottland gedüngt und von einem Solarroboter gemäht. Das neue Stadion soll komplett aus Holz gebaut werden, der Strom kommt schon jetzt zu 100 % aus erneuerbaren Energien. Trikots und Schienbeinschoner sind aus Bambus hergestellt und im kompletten Stadion gibt es ausschließlich vegane Speisen. Für ihre Aktivitäten wurden die Forest Green Rovers bereits von den Vereinten Nationen als erster klimaneutraler Verein und von der FIFA als erster veganer Verein ausgezeichnet.

Wenn ihr mehr über das Thema Nachhaltigkeit erfahren wollt, empfehlen wir euch unseren Podcast „Energieimpulse“. Trinkwasser, Gebäudebestand, Verkehr – die Bandbreite der Themen ist groß. Auch hier im Blog und auch unseren Social-Media-Kanälen halten wir euch in puncto Nachhaltigkeit immer auf dem Laufenden!

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

112

Nachhaltige Förderung

Wir engagieren uns auf vielfältige Weise für das Gemeinwohl in der Rhein-Main-Region.

Engagement