Intelligente Messsysteme und Energiecontrolling in der Praxis

Energieeffizienz

IMSYS

22.02.2021

3 Minuten

Die Digitalisierung der Energiewende nimmt Fahrt auf. Unternehmen, die ihre Daten für ein aussagekräftiges Energiecontrolling nutzen wollen, sollten bereits jetzt aktiv werden.

Erstellt von Autor: Annika Guse und Melanie Meuser

Die Digitalisierung der Energiewende nimmt Fahrt auf. Unternehmen, die ihre Daten für ein aussagekräftiges Energiecontrolling nutzen wollen, sollten bereits jetzt aktiv werden: Seit August 2020 stattet die Commerz Real, Wiesbadener Assetmanager für Sachwertinvestments der Commerzbank Gruppe, die von ihr verwalteten Immobilien in Deutschland sukzessive mit intelligenten Messsystemen (iMSys) aus und kooperiert hierzu mit der Frankfurter Mainova. Im letzten Blogbeitrag zum Thema iMSys haben wir grundlegende Fragen zu intelligenten Messsystemen in Unternehmen beantwortet. Wie der Einsatz in der Praxis funktioniert, zeigt die Umsetzung bei Commerz Real.

Alles aus einer Hand - von der Hardware bis zur Software

Intelligente Messsysteme ermöglichen alle Voraussetzungen für Fernauslesung und Datentransfer, optimale Verknüpfung von Erzeugung, Verbrauch und Stromnetz – und damit einhergehend die Sicherung der Netzstabilität auch bei Engpässen. Mit der Softwarelösung Mainova Premium Visualisierung können Unternehmen mittels individueller Dashboards und intuitiven Analysen ganz einfach ihre Liegenschaften vergleichen, automatisierte Berichte erstellen oder Alarmfunktionen einrichten, zum Beispiel bei Über- und Unterschreitung individueller Grenzwerte.

Wer es genau wissen möchte, erfährt mehr zum Thema im Whitepaper zum Thema iMSys:
Download Whitepaper

Die Mainova Premium Visualisierung eignet sich für Kommunen, Industrie, Wohnungswirtschaft, Gewerbe sowie Bündelkunden wie Filialisten und Hotelketten. Monatliche Zusammenfassungen der Energiedaten und Vergleiche zu Vorjahreswerten erzeugen aussagekräftige Zahlen, zum Beispiel zu Lastspitzen. Die Lösung ist zertifiziert nach DIN ISO 50001 und unterstützt die Energieaudits gemäß DIN EN 16247-1. Eine Förderung seitens des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist möglich.

Mainova bietet allen Kunden als wettbewerblicher Messstellenbetreiber schon heute bundesweit den Einbau intelligenter Messsysteme inklusive Nutzung eines eigenen Energiemanagement-Systems zur Verbrauchsanalyse an und unterstützt beim datenbasierten, effektiven und zielgerichteten Energiemanagement auf allen Ebenen.

  • Detaillierte Planung
  • Technische Umsetzung inkl. Installation der Hard- und Software
  • Support

Starten Sie mit Ihrem Unternehmen jetzt in Ihre eigene digitale Energiezukunft!

“Die Umrüstung auf ein fortschrittliches intelligentes Messsystem hat für uns drei Wirkungsrichtungen”

Jens Böhnlein, Global Head of Assetmanagement Commerz Real, erläutert die Bedeutung dieser strategischen Entscheidung sowie die Vorteile für Mieter und Investoren:

Die Umrüstung auf ein fortschrittliches intelligentes Messsystem habe für das Unternehmen drei Wirkungsrichtungen. Zum einen seien sie damit künftig in der Lage, bei der Beschaffung der Daten effizienter zu agieren – sowohl zeitlich als auch qualitativ. Zum anderen können sie durch diese strukturierte und granulare Form der Datenaufbereitung neue Erkenntnisse über den tatsächlichen Zustand unserer Objekte gewinnen und gegebenenfalls zielgerichtet Maßnahmen einleiten. Drittens glauben sie fest daran, dass die transparente Datenerfassung die Bereitschaft ihrer Mieter fördert, sich aktiv an ökologischen und gesellschaftlichen Zielen zu beteiligen.

Gerade die nachhaltige Ausrichtung ihres Portfolios macht ihre Anlageprodukte für solche Investoren und Mietergruppen interessanter, die selbst Nachhaltigkeitsstandards in ihren Richtlinien festgeschrieben haben. Somit sei ihre Zusammenarbeit ein wichtiger Baustein im Sinne des „E“ in den Nachhaltigkeitsdimensionen Ecology, Social und Governance. Strategisch will Commerz Real künftig in der Lage sein, ihre Energieströme auch auf globaler Ebene digital zu messen, um damit auch Optimierungen im Gesamtportfolio umsetzen zu können.

Erkennen erster Energiesparpotenziale bereits nach kürzester Zeit!

Die Daten der bereits eingebauten digitalen Zähler erlauben bereits heute, deutlich mehr Daten als vorher zu erzeugen und zu interpretieren. So kann das Unternehmen bereits den Stromverbrauch auf Minutenbasis erfassen, weitestgehend in Echtzeit einsehen und hieraus Besonderheiten im Verbrauch erkennen. Mithilfe der Mainova Premium Visualisierung wurde nach Installation der Sensoren erkannt, dass die Kältemaschinen nachts immer Stromspitzen hatten, die vorher nie aufgefallen sind. Erst mit der digitalen Technik erkannte man, dass die Maschinen neu adjustiert werden müssen und somit Kosten sowie CO2­Emissionen eingespart werden.

Ganzheitliche Betrachtung aller Verbräuche

Commerz Real verspricht sich im Laufe des Projektfortschritts weitere signifikant neue Einblicke in den Bestand. Die Stromzähler sind dabei der erste Schritt. Das Unternehmen möchte ebenso die Verbrauchsmessung von Wasser wie auch Wärme im Portfolio umsetzen und ist auch hier bereits in einer ersten Pilotphase zusammen mit uns als Partner an ihrer Seite.

Jetzt Kontakt aufnehmen und Beratung anfordern

Oder lesen Sie mehr in unserem kostenlosen Whitepaper zum Thema iMSys
Download Whitepaper


Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

3
Kontakt Daniel Weitzel

Daniel Weitzel

Vertrieb Key Account Management
Telefon
E-Mail