Das volle Paket: E-Carsharing für Unternehmen

E-Mobilität

04.10.2022

Fuhrpark neu gedacht: Dass E-Autos wichtiger Teil des Klimaschutzes und der Energiewende sind – darüber muss man heute nicht mehr diskutieren. Der Elektroantrieb hat es inzwischen in unsere Köpfe geschafft und ist auch aus den Autohäusern nicht mehr wegzudenken. Jetzt gilt es, schlaue Konzepte dazu zu entwickeln. Zum Beispiel Corporate Carsharing nur mit E-Autos – und das als Full-Service-Paket. Mehr Nachhaltigkeit geht nicht.

Die Zahlen sprechen für sich: Die unbekannte Variable „E-Auto“ hat ihren Schrecken verloren. Zu kurze Reichweiten, zu wenige Ladestationen, zu kleine Modellauswahl – das war gestern. In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Reichweiten der Fahrzeuge verdoppelt, die Ladeinfrastruktur erweitert und das Modellsortiment der Hersteller vergrößert. Die Vorteile von Carsharing für Umwelt und Gesellschaft liegen auf der Hand:

  • Carsharing schafft Raum: Es ersetzt zwischen 8 und 20 private Pkws, das entspricht 36 bis 99 Metern mehr Platz für Radfahrer, Fußgänger, ÖPNV und Grünflächen.
  • Carsharing verändert unser Verhalten: Carsharing-Fahrzeug bzw. auch der private Pkw zuhause werden selektiver eingesetzt – rund 42 Prozent der Carsharing-Nutzer besitzen sogar eine ÖPNV-Monatskarte in ihrer Region (Quelle: IHK München).

Die Zahlen der Neuzulassungen von Elektroautos in den Jahren 2020 und 2021 sowie im 1. Halbjahr 2022 unterstreichen diese Aussagen:

Das ist unter anderem auf die aktuellen Förderungen von Staat und Herstellern zurückzuführen – und gilt auch (noch) für Unternehmen: Im kommenden Jahr soll es laut Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz wieder einen Zuschuss geben, wenngleich niedriger als in diesem Jahr. Für 2023 sind staatliche Fördersummen von 4.000 Euro für E-Autos bis 40.000 Euro sowie 3.000 Euro bis zu einem Listenpreis in Höhe von 65.000 Euro vorgesehen, jeweils zuzüglich Herstellerzuschuss. Und die wichtigste Info für Unternehmer: Ab September 2023 soll die Förderung rein auf Privatpersonen beschränkt werden, ggf. auch auf Kleingewerbetreibende und gemeinnützige Organisationen. Anlass für viele Unternehmen, sich in puncto Fuhrpark mit Elektromobilität zu beschäftigen: Die Aussicht auf attraktive Zuschüsse für Arbeitgeber macht dieses Thema jetzt besonders interessant. Neben den sich daraus ergebenden Fragen zur Ladeinfrastruktur auf und außerhalb des Betriebsgeländes, bringt die Umstellung des Fuhrparks auf E-Autos Chancen mit sich. Unternehmer profitieren von einem nachhaltigen Unternehmenskonzept zur betrieblichen Mobilität mit einer Vielzahl an Vorteilen für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und nicht zuletzt für unsere Umwelt:

  • die Reduzierung der bisherigen Fahrzeugmenge,
  • der daraus resultierende positive Effekt auf das Gesamtbudget des Fuhrparks,
  • Prozessoptimierung und Kosten-/Aufwandseinsparungen durch digitalisierte Abwicklung,
  • ein Beitrag zum Klimaschutz,
  • ein attraktives Instrument zur Mitarbeiterbindung
  • und nicht zuletzt die Imagepflege in Bezug auf die Arbeitgebermarke.

Schluss also mit zeit- und kostenaufwendigen Kilometergeldabrechnungen von Geschäftsreisen mit dem Privatwagen und mit der komplizierten Aufschlüsselung von versteuerten und unversteuerten Posten. Corporate Carsharing macht diese manuellen Handlungen überflüssig, die E-Fahrzeuge senken dazu die Fahrtkosten erheblich. Es macht daher jetzt Sinn, die Option E-Carsharing für mehr Nachhaltigkeit zeitnah anzugehen, um die staatlichen Förderungen mitzunehmen, solange es sie noch für Unternehmen gibt.

Mehr Infos im Whitepaper!

Beispiel Arbeitgebermarke: Carsharing statt Firmenwagen – Fachkräfte und Generationen Y und Z im Kommen

Die Rollen im Bewerbungsprozess haben sich verändert. Wo früher noch Arbeitgeber über die „engere Wahl“ entschieden, legen heute Fachkräfte und junge qualifizierte Bewerber/-innen der Generationen Y und Z ihre potenziellen zukünftigen Arbeitgeber auf den Auswahlstapel. Der aktuell vorherrschende Fachkräftemangel auf dem Arbeitsmarkt zwingt Unternehmer zum Umdenken. Es sind vor allem junge Menschen, die Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein für sich als feste Werte definiert haben. Sie prägen den Arbeitsmarkt der Zukunft und die Kriterien bei ihrer zukünftigen Arbeitgeberentscheidung. Laut einer Studie von Stepstone und Handelsblatt Research Institute plant nahezu jeder zweite Beschäftigte bei einem Jobwechsel, seine Bewerbungen gezielt an nachhaltige Unternehmen zu richten. Viele würden sogar auch weniger Gehalt akzeptieren. Insgesamt legen drei von vier Befragte großen Wert darauf, dass Nachhaltigkeit bei ihrem (möglichen) neuen Arbeitgeber einen sehr hohen Stellenwert besitzt.

Wer also als Arbeitgeber bestehen und sich als modernes Unternehmen positionieren möchte, sollte passende Voraussetzungen bieten wie Corporate Carsharing, E-Carsharing oder Bikesharing. Entscheidet sich ein Unternehmen beispielsweise für ein Corporate Carsharing, profitiert es von mehreren Vorteilen. Aus einem firmeninternen Fahrzeugpool, geleast und verwaltet von einem externen Anbieter wie Mainova, werden Fahrzeuge nach Bedarf gebucht – gegen Bezahlung auch für den privaten Bereich und am Wochenende. Durch die Mitnahme der Förderung von Staat und Herstellern sinken zudem die Leasingbeträge. Diese individuellen Gesamtkonzepte für Unternehmen funktionieren hoch flexibel, mit geringem Aufwand und zur Zufriedenheit aller Mitarbeitenden. Elektroautos und E-Bikes, Online-Buchungssystem, Service, Wartung und vieles mehr – all das bietet Mainova mit seinem Corporate-Carsharing-Gesamtpaket inklusive.   

Mit einer ausgereiften 360-Grad-Lösung überzeugt Mainova im Markt der Corporate-Carsharing-Anbieter: Mit Mainova E-Carsharing werden zukünftig keine Firmenfahrzeuge mehr nach Feierabend oder an Wochenenden ungenutzt herumstehen. Bei dem innovativen Sharing-Konzept steht das Teilen im Vordergrund: Es erfordert insgesamt weniger Fahrzeuge im Fuhrpark, schafft mehr freie Flächen auf dem Betriebsgelände und entlastet zugleich den Straßenverkehr.

E-Carsharing ohne geldwerten Vorteil: E-Mobilität inklusive Elektroautos aus einer Hand

Das Gesamtpaket mit den neuen E-Autos, E-Bikes und Lastenrädern sorgt neben der Einsparung von Fahrzeugen zugleich für eine Mitarbeitermotivation ganz ohne geldwerten Vorteil, sofern:

  • die E-Fahrzeuge außerhalb der Arbeitszeit für private Zwecke vermietet werden
  • alle Mitarbeitenden des Unternehmens von diesem Angebot profitieren,
  • und die Rate für die private Vermietung über einen definierten Mindestbetrag bleibt.

D.h. die Fahrzeugmiete für den privaten Bedarf muss vom Arbeitnehmer nicht versteuert werden und liegt zudem in der Regel unter den Mietwagenangeboten auf dem freien Markt. Kurz: Tagsüber klassisches Poolfahrzeug, abends privater Mietwagen – ganz ohne internen Abwicklungsaufwand für die Unternehmen, rein digital und maximal flexibel. Das Komplettpaket mit gebrandetem Wunschfahrzeug funktioniert ganz bequem über eine Buchungsplattform via App und Internet, jeweils angepasst an das Unternehmensdesign. Um Fahrzeugbereitstellung, Autoversicherung, Reparatur, Wartung, Reinigung und digitale Verwaltung inklusive schlüsselloser Fahrzeugöffnung, elektronischem Fahrtenbuch und vollautomatisierter Führerscheinprüfung kümmert sich Mainova – und das bei zeitnahen Lieferzeiten der Neufahrzeuge. Optionale Leistungen wie Ladepunkte, Ladeinfrastruktur und flexible Vertragslaufzeiten runden das Gesamtpaket ab. Letztere ermöglichen den nahtlosen Anschluss an derzeit noch laufende Verträge. Das Gesamtpaket, bestehend aus Fahrzeug, Hardware, Software und persönlichem Service, unterscheidet das Mainova Corporate Carsharing von anderen Carsharing-Anbietern – gemacht für Unternehmen aller Größen mit mindestens 1 Poolfahrzeug.

Die Vorteile für Unternehmen:

  • Wunschfahrzeug inklusive Versicherungen, Reparaturen, Wartung, Reinigung, optional: Ladepunkte und Ladeinfrastruktur
  • White-Label-Konzept: Fahrzeuge, Buchungswebseite und App mit individuellem Firmenbranding
  • Kosten- und Aufwandsreduktion durch digitale Abwicklung, wie schlüsselloses Öffnen, digitales Fahrtenbuch und digitale Führerscheinprüfung
  • Imagegewinn als nachhaltiges Unternehmen und moderner Arbeitgeber
  • Stärkung der Mitarbeiterbindung

Die Vorteile für Mitarbeiter/-innen:

  • Mobilitätsangebot direkt am Arbeitsplatz
  • Buchungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Arbeitszeiten
  • komfortable Onlinebuchung
  • attraktive Konditionen ohne geldwerten Vorteil

Jetzt direkt zum Mainova Carsharing


Jerome Meininger

Experte innovative Mobilitätslösungen
E-Mail