Warum die Vermietung von ungenutzten Dachflächen sinnvoll ist

Energieerzeugung

Immobilienmanagement

18.08.2021

Erneuerbare Energien bieten auch der Wohnungswirtschaft große Chancen. Viele Mehrfamilienhäuser lassen sich mit lokal erzeugtem grünem Strom versorgen, zum Beispiel über eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage). Mainova hat dazu ein eigenes Modell Mieterstrom entwickelt, das auf eine nachhaltige und günstige Stromversorgung setzt. Als bundesweiter Marktführer beim PV-Mieterstrom kooperiert der Energiedienstleister bei der Umsetzung eng mit verschiedenen Wohnungsbau- und Immobiliengesellschaften.

In mehr als 30 Siedlungen in Frankfurt und Rhein-Main ist mittlerweile Mainova-Mieterstrom verfügbar – Tendenz stark steigend. Die Mieter profitieren dabei von günstigem Solarstrom, der Vermieter von einem gesteigerten Gebäudewert ohne Investitionsrisiko.

So vermieten Sie Ihre Dachfläche

Mainova pachtet die Dachflächen vom Eigentümer und bietet ein Komplettpaket aus Investition, Planung und Installation der Anlage sowie Betrieb und Abrechnung. Hierzu erhalten die Objektdächer hochmoderne PV-Anlagen. Der gewonnene Solarstrom wird direkt ins Hausnetz eingespeist und vor Ort verbraucht. Die Mieter können den Ökostrom vom eigenen Dach mit dem Tarif „Mainova Strom Lokal PV“ beziehen, wodurch sich die Mietnebenkosten reduzieren. Wenn der selbst erzeugte PV-Strom nicht ausreicht, übernimmt Mainova die Versorgung mit zertifiziertem Ökostrom über das öffentliche Netz. So ist die Versorgung der Mieter zu jeder Tages- und Nachtzeit gesichert. Umgekehrt wird nicht verbrauchter PV-Strom in das Netz eingespeist.

So bietet Mieterstrom die perfekte Lösung für eine ökologisch sinnvolle Energieversorgung, die nachhaltig CO2 vermeidet. Die Mieter können durch den lokal erzeugten Solarstrom sicher sein, selbst zur lokalen Energiewende beizutragen. Und Eigentümer senken den Jahresprimärenergiebedarf ihrer Immobilie, da der aus Sonnenlicht erzeugte Strom im EnEV-Nachweis angerechnet wird.

Mehr Details zur Funktionsweise des Modells

Ein ausgezeichnetes Modell

2019 wurde Mainova für ihr Mieterstrom-Modell mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet. Mit einer installierten PV-Leistung von rund 6,7 Megawatt Ende 2020 und mehr als 2.840 belieferten Kunden ist Mainova weiterhin bundesweiter Marktführer beim PV-Mieterstrom. Dahinter stehen inzwischen über 300 Anlagen, die allein im Jahr 2020 den Ausstoß von rund 2.400 Tonnen CO2 vermieden haben.

Weitere PV-Anlagen für die lokale Wohnungswirtschaft sind bereits in Planung. Dabei realisieren die Experten der Mainova auch immer mehr Mieterstromprojekte in der Region und kombinieren das Modell mit anderen Energielösungen, wie einem Batteriespeicher oder Wärmepumpen. Das neueste Mainova-Projekt ist die Fritz-Kissel-Siedlung in Frankfurt-Sachsenhausen, wo die Nassauische Heimstätte Wohnstadt neuen Wohnraum durch Aufstockungen schafft. Dort sollen bis zum Jahresende rund 400 Wohneinheiten mit vor Ort erzeugtem grünem PV-Strom versorgt werden können. Weitere Informationen unter www.mainova.de/mieterstrom

Sie möchten weitere Informationen, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf:

Wir beraten Sie gerne

Oder rufen Sie uns gerne an:

kontakt_mettler

Jonathan Mettler

Vertrieb Immobilienwirtschaft und Kommunen
Telefon
E-Mail