Stromkennzeichnung – kompakt und verständlich

Wissenswertes zum Mainova Strommix

Branchenweit einheitliche Dokumentation

Stromkennzeichnung ab November 2018

Mit der Stromkennzeichnung werden die Umweltauswirkungen der Stromerzeugung branchenweit in einer einheitlichen Stromkennzeichnung entsprechend einer EU-Richtlinie dokumentiert. Sie finden die Stromkennzeichnung auf Ihren Rechnungen sowie in den Produktinformationen von Mainova.

Sie enthält die wesentlichen Informationen zum Energieträgermix sowie zu Umweltauswirkungen im Zusammenhang mit der Erzeugung von Mainova-Strom. Knapp und verständlich aufbereitet in einer Grafik mit erläuterndem Text.

Die Stromkennzeichnung wird jährlich aktualisiert und nennt die Werte für das jeweilige Unternehmen sowie die Durchschnittszahlen für Deutschland. Damit sollen Sie als Stromkunde noch besser nachvollziehen können, auf welche Weise der durch Mainova verkaufte Strom erzeugt wird. Wie bei anderen Produkten und Konsumgütern auch, wird so Qualität verständlich und vergleichbar.

Die Stromkennzeichnung als Download

Besonders klimafreundlicher Strommix

Genaues Hinsehen lohnt sich: Anhand der übersichtlichen grafischen Darstellung in Kombination mit konkreten Erläuterungen können Sie als Stromkunde noch besser nachvollziehen, wie der von uns verkaufte Strom erzeugt wird. Dabei geben Grafik und Text einerseits einen Überblick über die Werte eines jeweiligen Lieferanten und zeigen andererseits die entsprechenden Durchschnittszahlen der Stromerzeugung in Deutschland auf. Wie bei anderen Produkten und Konsumgütern wird somit die Qualität verständlich und vor allem auch besser vergleichbar.

Beim Betrachten der CO2-Emissionen und der Menge radioaktiver Abfälle werden Sie feststellen, dass unser Strommix deutlich klimafreundlicher ist als der Strom im Bundesdurchschnitt. Zugleich liegt der Anteil der von Mainova gezielt (d. h. zusätzlich zu den EEG-subventionierten Mengen) beschafften erneuerbaren Energien mit 18,9 Prozent deutlich über dem deutschen Durchschnittswert von 3,5 Prozent. Einschließlich der Menge Strom aus erneuerbaren Energien, die EEG-subventioniert sind, beträgt der Gesamtanteil erneuerbarer Energien an unserem Gesamtstrommix 70,6 Prozent.