Pressemitteilung

20.02.2015|Frankfurt am Main

Mainova warnt vor Telefonbetrügern

Aktuell kommt es verstärkt zu Betrugsversuchen.

Betroffen sind meist nicht-muttersprachliche Bürger. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter einer angeblichen „Energiezentrale“ aus. Diese ruft vermeintlich im Auftrag der Mainova an. In einigen Fällen geben sie sich auch als Mitarbeiter des Unternehmens aus. Die Betrüger fordern die Betroffenen unter anderem zu einem Wechsel in einen vermeintlichen Mainova-Windstromtarif auf. Hierzu erklärt das Unternehmen: „Die Mainova hat keinen solchen Tarif. Die Mainova hat mit diesen Anrufern nichts zu tun.“

Darüber hinaus fragen die Anrufer persönliche Daten ab. Der Tarifwechsel soll per SMS bestätigt werden. Erst dort wird erkennbar, dass es sich um einen versuchten Anbieterwechsel handelt.

In anderen Fällen wird mit der Unterbrechung der Stromversorgung wegen einer vermeintlichen Baumaßnahme gedroht, welche durch einen Anbieterwechsel vermieden werden könne.

Die Mainova empfiehlt dringend, nicht auf das Angebot der Telefonbetrüger einzugehen. Betroffene Verbraucher können verdächtige Vorfälle telefonisch an der Mainova-Serviceline unter 0800 11 444 88 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz) oder per Mail an service@mainova.de melden.

Download starten (pdf | 0,02 MB)
Pressemitteilung: Mainova warnt vor Telefonbetrügern