Pressemitteilung

01.10.2015|Frankfurt am Main

Friedrichsdorf verlängert Gas-Konzession mit Mainova AG

Mainova versorgt Friedrichsdorf weiterhin zuverlässig mit Erdgas.

Unterschrift des Gas-Konzessionsvertrags im Rathaus Friedrichsdorf
Zoom Bild vergrössern

Friedrichsdorfs Bürgermeister Horst Burghardt sowie die Mainova-Vorstände Dr. Constantin H. Alsheimer und Norbert Breidenbach unterschrieben heute (1.10.) den neuen Vertrag über die Wegenutzung für das 80 Kilometer lange Gas-Verteilnetz. Dieser tritt am 1. Januar 2016 in Kraft. „Mainova wies das beste Preis-Leistungsverhältnis unter den Bewerbern auf. Daneben überzeugten uns Verbraucherfreundlichkeit, Service und das Notfallmanagement. Mit der heutigen Vertragsverlängerung knüpfen wir an eine langjährige Partnerschaft an“, sagte Bürgermeister Horst Burghardt.

„Seit fast 90 Jahren gewährleistet die Mainova AG die zuverlässige Gasversorgung Friedrichsdorfs. Die Verlängerung der Konzession setzt unsere gute Zusammenarbeit um weitere 20 Jahre fort. Wir stehen der Stadt als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung und treiben gemeinsam die Umsetzung der Energiewende vor Ort voran“, betonte Vorstandsvorsitzender Dr. Constantin H. Alsheimer.

Mainova-Vorstand Norbert Breidenbach ergänzte: „Im Zuge der Energiewende nimmt die Bedeutung von Erdgas weiter zu. Der umweltschonende, effiziente und kostengünstige Energieträger nimmt eine Schlüsselrolle für eine nachhaltige Energieversorgung ein. Auch seine Bedeutung als Speichermedium für überschüssige erneuerbare Energien steigt. In Frankfurt erprobt Mainova deshalb die Speicherung von Strom im Gasnetz.“

Über die Konzession

Unter einer Konzession versteht man das Wegerecht zur Nutzung öffentlicher Straßen, Wege, Plätze und sonstiger Verkehrsflächen zum Zweck der Versorgung z.B. mit Erdgas. So darf die Mainova AG innerhalb des Friedrichsdorfer Stadtgebietes die öffentlichen Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb der Erdgasleitungen nutzen. Die Kommune erhält dafür eine Konzessionsabgabe, deren Höhe auf Grundlage der Gasmenge berechnet wird, die Mainova im Stadtgebiet an Letztverbraucher liefert.

Foto (von links): Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG, Friedrichsdorfs Bürgermeister Horst Burghardt und Norbert Breidenbach, Vertriebsvorstand der Mainova AG, unterzeichnen den neuen Gas-Konzessionsvertrag.