Pressemitteilung

13.03.2019|Frankfurt am Main

Mainova fördert Energieeffizienz

Anlässlich der Branchenmesse ISH in Frankfurt fiel heute (13.3.) der Startschuss für die Raustauschwochen 2019.

Mainova Klima-Partner-Programm 2019

Die Mainova AG nimmt an der Aktion zur Modernisierung veralteter Heizungsanlagen zusammen mit rund 60 Unternehmen aus acht Bundesländern teil. Hausbesitzer im Netzgebiet der Mainova-Tochter NRM Netzdienste Rhein-Main erhalten im Aktionszeitraum von März bis Oktober bis zu 800 Euro, wenn sie ihre Heizung auf moderne Gasbrennwerttechnik umrüsten.

Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG: „Rund 75 Prozent der verbrauchten Energie im Haushalt fällt fürs Heizen an. Effiziente Lösungen lohnen sich hier besonders. Moderne Heizungskessel sparen Energie und schonen die Umwelt. Hausbesitzer profitieren dabei langfristig von geringeren Brennstoffkosten und einer zuverlässigen, modernen Technologie.“

Mainova trägt mit zahlreichen Maßnahmen zur Umsetzung der dezentralen Energiewende beim Kunden vor Ort bei. Der Heizungstausch ist die am häufigsten in Anspruch genommene Förderung des regionalen Energieversorgers. Auch Brennstoffzellen werden unterstützt; außerdem die Umstellung auf Fernwärme – und seit diesem Jahr auch auf hocheffiziente Wärmepumpen. Ebenfalls neu ins Programm aufgenommen wurden Photovoltaik-Anlagen für selbstgenutzten Ökostrom. Besonders nachgefragt ist auch die Bezuschussung von Elektro- und Erdgasfahrzeugen.

Weitere Informationen zu den Effizienzförderungen der Mainova AG finden sich unter www.mainova.de/klimapartner und www.mainova.de/raustauschwochen.