Pressemitteilung

08.05.2015|Frankfurt am Main

Mainova AG spendet mobilen Strom

Dank einer Spende der Mainova AG konnte die DLRG Frankfurt am Freitag (8.5.) einen neuen mobilen Stromerzeuger auf einem ihrer Einsatzboote in Dienst stellen.

Mainova-Spende für neues DLRG-Flaggschiff
Zoom Bild vergrössern

Durch die zusätzliche Stromversorgung können auch vom Rettungsboot aus Pumpen und Beleuchtungsgeräte betrieben werden. Insbesondere bei der Personensuche in der Nacht und bei der Bergung gekenterter Boote sind diese Einsatzmittel von entscheidender Bedeutung.

„Derartige Anschaffungen sind für uns ohne Spendengelder nur schwierig zu finanzieren“, sagt Dennis Hartmann, Bezirksleiter der DLRG Frankfurt. „Ohne diese Hilfe wäre unsere Arbeit nicht möglich. Wir freuen uns daher sehr über die Unterstützung der Mainova.“

Für die Mainova war schnell klar, dass sie die DLRG Frankfurt unterstützen möchte. „Die Mainova liefert zuverlässig Energie und Wasser und engagiert sich für die Menschen in unserer Heimat-Region. Mit unserer Spende tragen wir dazu bei, dass die DLRG ihrer wichtigen Aufgabe auch in Zukunft nachkommen kann. Mein Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, die in Frankfurt die Sicherheit auf dem Wasser gewährleisten. Dieses Engagement zu unterstützen, ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorsitzender des Vorstands der Mainova AG.

Die von der DLRG verwendeten Einsatzmaterialien sind aufgrund einzuhaltender Sicherheitsvorschriften meist sehr teuer. Auch die Wartung und der Verschleiß stellen für den Verein eine finanzielle Belastung dar.

„Aufgrund der diversen möglichen Einsatzszenarien müssen wir natürlich eine Vielzahl an technischen Gerätschaften vorhalten um vorbereitet zu sein“, erklärt Sven Kleinschmidt, technischer Leiter Einsatz der DLRG Frankfurt. „Als Verein reichen die reinen Mitgliedsbeiträge zu deren Finanzierung nicht aus. Wir sind daher stets auf Spenden angewiesen.“

Über das neue DLRG-Einsatzboot

Das Mehrzweckboot „Thaddäus Bell“ ist das neue Flaggschiff in der Bootsfamilie der DLRG Frankfurt. Es wird zur Einsatzleitung, für Transportzwecke, zu Wachdiensten im Wasserrettungsdienst und für Übungen eingesetzt. Das Boot verfügt über ein Sonargerät, mit dem vermisste Personen auch unter Wasser gesucht werden können. Über den eigenen Stromerzeuger können zusätzliche Beleuchtung und Pumpen betrieben werden.

Hersteller: Deters Werft
Material: seewasserbeständiges Aluminium
Länge: 8,8m
Gewicht: 2400 kg
Leistung: 300 PS

Über die DLRG in Frankfurt

Die DLRG in Frankfurt ist mit ca. 2.500 Mitgliedern in 11 Orts- und 3 Fachgruppen aktiv. Zu den Schwerpunkten der ehrenamtlichen und gemeinnützigen Arbeit zählen insbesondere die Aus- und Fortbildung von Schwimmern, Rettungsschwimmern, Bootsführern und Einsatztauchern sowie die Jugendarbeit. In den Sommermonaten leisten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte außerdem jedes Wochenende aktiven Rettungswachdienst an der Rettungsstation am nördlichen Mainufer (Im Nizza). Darüber hinaus ist die DLRG Frankfurt fest im Katastrophenschutz der Stadt Frankfurt eingebunden und sichert zudem Großveranstaltungen wie das alljährliche Museumsuferst am Main ab. Im vergangenen Jahr leisteten die Helfer der DLRG Frankfurt über 50.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit für die Menschen in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet.

Über die Mainova AG

Die Mainova AG mit Sitz in Frankfurt ist Hessens größter Energieversorger und beliefert mehr als eine Million Menschen mit Strom, Gas, Wärme und Wasser. Hinzu kommen zahlreiche Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet. Das Unternehmen erzielte mit seinen 2.765 Mitarbeitern im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro. Größte Anteilseigner der Mainova AG sind die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding (75,2 %) und die Münchener Thüga (24,5 %). Die übrigen Aktien (0,3 %) befinden sich im Streubesitz.

Foto: Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorsitzender des Vorstands der Mainova AG, (links) und Dennis Hartmann, Bezirksleiter der DLRG Frankfurt, auf dem neuen DLRG-Flaggschiff "Thaddäus Bell", das jetzt mit einem mobilen Stromerzeuger ausgestattet ist.