Pressemitteilung

10.08.2018|Frankfurt am Main

Mainova-Aktion „Fußball-Camps für Kids“ entschieden

Zehn Vereine aus der Rhein-Main-Region haben bei der Aktion „Fußball-Camps für Kids“ ein Trainingslager mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewonnen.

Fussball-Camps
Zoom Bild vergrössern

Ihr Nachwuchs lernt dort an einem Wochenende die Tricks der Profis. Insgesamt 22 Vereine haben sich dieses Jahr mit ehrenamtlichen Projekten für soziale, nachhaltige oder energieeffiziente Zwecke beworben und sich einer prominenten Jury gestellt. Besonders überzeugt hat dabei der FSV 1917 Bretzenheim mit seinem Engagement für ein krebskrankes Kind unter anderem durch die Veranstaltung eines Benefizspiels. Die Belohnung: ein Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt – zusätzlich zum Nachwuchs-Camp.

Axel Hellmann, Mitglied des Vorstands der Eintracht Frankfurt Fußball AG, Karl-Heinz „Charly“ Körbel, Leiter Eintracht Frankfurt Fußballschule, und Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG, bewerteten die von den Vereinen eingereichten Projekte. Neben dem FSV 1917 Bretzenheim freuen sich über ein „Mainova Fußball-Camp für Kids“ auf dem heimischen Platz: EFC Kronberg 1910, FC Germania Bieber 1901 (Offenbach), SG Riederwald 1919, SG Rot-Weiß Rückers, SV 09 Somborn, Spielvereinigung 1926 Eisemroth, Turn- und Sportverein Nassau Beilstein 1920, VfR 09 Meerholz, VfR Bockenheim 1955.

Der Mainova-Vorstandsvorsitzende Dr. Constantin H. Alsheimer betonte: „Häufig reicht das Engagement der Vereine über das rein sportliche Angebot hinaus. Sie geben Kindern und Jugendlichen dadurch eine zusätzliche Perspektive außerhalb des Spielfeldes, vermitteln wichtige gesellschaftliche Werte und fördern Integration. Wir möchten mit den Fußball-Camps die ehrenamtliche Arbeit belohnen, die Vereine und deren Mitglieder täglich in unserer Heimatregion leisten und von der unsere Gemeinschaft sehr profitiert.“

Axel Hellmann, Mitglied des Vorstands der Eintracht Frankfurt Fußball AG, sagte im Namen des Gesamtvorstands: „Ehrenamtliches und soziales Engagement sind wichtige Bestandteile der Vereinsarbeit in der Region und verdienen höchste Anerkennung. Die Mainova-Aktion ‚Fußball-Camps für Kids‘ ist eine hervorragende Plattform den Vereinen zu danken und gleichzeitig eine gute Möglichkeit, Talente zu sichten.“

Der Leiter der Eintracht Frankfurt Fußballschule Karl-Heinz „Charly“ Körbel: „Gute Jugendarbeit ist das A und O für Vereine. Deshalb liegt mir die Arbeit mit Kindern am Herzen. Ihren Spaß und ihre Leidenschaft für das runde Leder zu sehen, ist für mich immer etwas ganz Besonderes. Kommt ehrenamtliches Engagement neben dem Platz hinzu, sollte dies zusätzlich belohnt werden.“

Mainova veranstaltet die „Fußball-Camps für Kids“ zusammen mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule zum achten Mal. Für das zweitägige Camp erhalten alle Kinder ein professionelles Fußball-Outfit – bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen und Kapuzenpulli von Nike sowie einem Ball. Für die Trainer gibt es einen Trainingsanzug, ein Polohemd und eine Regenjacke. Darüber hinaus verbleiben die verwendeten Trainingsgeräte beim Verein und können künftig weiter eingesetzt werden.

Im Vorfeld erhalten außerdem bis zu fünf Jugendtrainer pro Gewinnerverein eine exklusive Schulung in der Commerzbank-Arena. Hier werden die Trainingsprinzipien der Eintracht Frankfurt Fußballschule vermittelt. Die Vereinstrainer arbeiten bei den Fußball-Camps aktiv mit und setzen das Gelernte in die Praxis um.

Karl-Heinz „Charly“ Körbel und die Trainer der Eintracht Frankfurt Fußballschule führen die Camps bereits ab Mitte August auf den heimischen Trainingsplätzen durch.