Pressemitteilung

17.01.2018|Frankfurt am Main

Vorstand der Mainova AG soll um ein weiteres Mitglied erweitert werden

Im Rahmen der konsequenten strategischen Weiterentwicklung des Konzerns hat der Aufsichtsrat der Mainova AG eine Erweiterung der Vorstands von derzeit drei auf vier Mitglieder beschlossen.

Die zunehmende Transformation des gesamten Energieversorgungssystems, die damit verbundene fortschreitende Digitalisierung, sich ändernde Kundenanforderungen sowie der kontinuierliche Umbau des Kraftwerksparks als auch der Netz-Infrastruktur ist für Mainova mit einer Vielzahl an neuen Aufgaben und großen Herausforderungen verbunden. „Daher ist eine Erweiterung des mit Dr. Constantin H. Alsheimer, Norbert Breidenbach und Lothar Herbst bereits hervorragend aufgestellten Vorstands schlüssig und sinnvoll. Auf diese Weise will der Konzern in Zukunft noch leistungs- und wettbewerbsfähiger werden und die Energiewende energisch vorantreiben“, sagte Mainova-Aufsichtsratsvorsitzender, Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker.

In Kürze wird der Aufsichtsrat mit der Suche nach einer geeigneten Persönlichkeit mit entsprechender Expertise vor allem im Bereich Digitalisierung beginnen.