Pressemitteilung

21.12.2017|Frankfurt am Main

Mainova unterstützt Freiwillige Feuerwehr Sulzbach

„Retten –Löschen – Bergen – Schützen“ – Feuerwehren leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung. So auch die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach.

Zu Einsätzen und Übungen gelangen die ehrenamtlichen Kräfte künftig im neuen Mannschafts-Transportwagen. Mit einer Spende von 25.000 Euro hat die Mainova AG die Anschaffung des Fahrzeugs unterstützt. Gemeinsam mit dem Sulzbacher Bürgermeister Elmar Bociek hat Julia Brähler, Leiterin Sponsoring, den 8-Sitzer am jährlichen Feuerwehr-Ehrenabend offiziell an die Lebensretter übergeben.

Auch die Jugendfeuerwehr profitiert von dem Neuzugang. Die Nachwuchskräfte nutzen das Fahrzeug für ihre Übungseinsätze. Das erforderliche Einsatzmaterial kann im Transporter mitgeführt werden. Im Heck befindet sich eigens Platz dafür.

Der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach Jan Winkels sagte: „Wir möchten uns ganz herzlich bei der Mainova AG bedanken, die mit ihrer großzügigen Spende die Anschaffung unseres neuen Mannschaftstransporters nach unsere Wünschen überhaupt erst ermöglicht hat. Wir freuen uns heute ein Fahrzeug in Dienst stellen zu dürfen, das alle unsere Wünsche in nächster Zukunft hoffentlich erfüllen wird.“

Bürgermeister Elmar Bociek: „Der generösen Spendengeste, die unter Beweis stellt, dass die Mainova AG das Ehrenamt in der Region aufmerksam wahrnimmt und nach Kräften unterstützt, gebührt unsere ausdrückliche Anerkennung. Im konkreten Fall wirkt die Mainova AG aktiv an der perspektivischen Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach mit. Dafür herzlichen Dank!“

Julia Brähler, Leiterin Sponsoring bei Mainova, betonte anlässlich der Übergabe: „Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Mit ihrem Engagement sorgen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr für die Sicherheit aller Sulzbacher. Dass wir durch unsere Unterstützung einen kleinen Teil dazu beitragen können, freut uns. Denn als Partner der Region übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung und engagieren uns für die Bürgerinnen und Bürger und das Gemeinwohl in unserer Heimat.“