Pressemitteilung

|Frankfurt am Main

Turnerschaft Heddernheim setzt auf Solarstrom

Die Turnerschaft Heddernheim nutzt künftig Solarstrom vom Dach des eigenen Vereinsheims.

TS Heddernheim Solarstrom

Die 70 Quadratmeter große Anlage hat eine Gesamtleistung von zehn Kilowatt Peak (kWp). Drei Viertel des erzeugten Solarstroms werden direkt vor Ort verbraucht, ein Viertel ins öffentliche Netz eingespeist und nach gesetzlich festgelegten Sätzen vergütet. Dabei ist eine zuverlässige Versorgung jederzeit gewährleistet. Scheint die Sonne nicht, kommt der Strom aus dem öffentlichen Netz. Daneben trägt das Engagement des Vereins zum Klimaschutz bei: fünf Tonnen Kohlendioxid werden im Vergleich zu konventioneller Erzeugung dadurch eingespart.

Die Turnerschaft Heddernheim folgt damit dem Beispiel vieler Hausbesitzer, Gewerbetreibenden und Vereinen. Weil unter anderem die staatliche Förderung für eingespeiste Sonnenenergie zurückgeht, nutzen diese den Strom vom eigenen Dach selbst. So machen sie sich unabhängiger von der künftigen Strompreisentwicklung.

Markus Schmid, 1. Vorsitzender der Turnerschaft Heddernheim: „Für uns bietet das Pachtmodell von Mainova einen doppelten Mehrwert. Zum einen können wir uns gegen steigende Stromkosten absichern und über die Laufzeit Geld sparen, zum anderen leisten wir einen Beitrag zur Reduzierung von Klimagasen. Und das Ganze ohne eine eigene Investitionen.“

Bernhard Vogt, Leiter Vertrieb Privat- und Gewerbekunden der Mainova AG, erklärt: „Mainova unterstützt ihre Kunden mit innovativen Produkten bei der lokalen Energieerzeugung. Vereine profitieren dabei von einem Rundum-sorglos-Paket. Für den kompletten Service mit Planung, Installation, technischer Betriebsführung und Wartung fällt lediglich ein moderater monatlicher Pachtbetrag an. Dieser bleibt über die gesamte Vertragslaufzeit konstant. Genauso wie die gesetzlich garantierte Vergütung für überschüssig produzierten Strom.“

Auch für private Hausbesitzer, Mieter und Gewerbebetriebe bietet Mainova Lösungen für die Umsetzung der Energiewende vor Ort.