Pressemitteilung

16.11.2015|Frankfurt am Main

SV Teutonia Köppern bekommt Besuch von der Eintracht Frankfurt Fußballschule

Sich einmal wie Fußball-Profis fühlen – das haben 60 Jungen und Mädchen am Wochenende in Friedrichsdorf-Köppern erlebt.

Fussball-Camp Koeppern

Die Eintracht Frankfurt Fußballschule unter Leitung von Karl-Heinz „Charly“ Körbel hat bei Teutonia Köppern gastiert. Zwei Tage lang hat der fußballbegeisterte Nachwuchs die Tricks der Profis gelernt. Der Verein hat das Trainingslager bei der Mainova-Aktion „Fußball-Camps für Kids“ gewonnen. Mit der Aktion hat der Energiedienstleister das außergewöhnliche soziale Engagement der SV Teutonia Köppern belohnt.

Der Verein beeindruckte die Jury mit dem „Team United“. In dieser Mannschaft machen junge Menschen mit geistigem oder körperlichem Handicap mit Kindern ohne Behinderung zusammen Sport.

Erwin Wilzek, Leiter Sport- und Kulturamt der Stadt Friedrichsdorf: „Mich beeindrucken die Helfer und Leiter des Projektes ebenso wie die Vereinsleitung, die dieses Vorhaben von Anfang an unterstützt und an den Erfolg geglaubt haben.“

Uwe Berlinghoff, Leiter Kommunikation und Politik Mainova AG: „Die ehrenamtlichen Kräfte der Teutonia Köppern haben hier ein richtig tolles Projekt ins Leben gerufen und leisten einen wichtigen Beitrag zur Inklusion. Sie sorgen damit für Zusammenhalt in unserer Region und der Gesellschaft. Die Jury war sehr beeindruckt von diesem freiwilligen Engagement. Deshalb haben wir den Verein ausgewählt. Dass der Nachwuchs profitiert, freut mich besonders.“

Der Leiter der Eintracht Frankfurt Fußballschule Charly Körbel: „Gute Jugendarbeit ist das A und O für Vereine. Deshalb liegt mir die Arbeit mit Kindern am Herzen. Ihren Spaß und ihre Leidenschaft für das runde Leder zu sehen, ist für mich immer etwas ganz Besonderes.“

Das Trainerteam um Cheftrainer Clemens Appel vermittelte den jungen Teilnehmern des Fußball-Camps die Prinzipien der Eintracht Frankfurt Fußballschule. Die neuen Impulse fließen auch künftig in das Training ein. Denn fünf Jugendtrainer haben sich vorher in der Eintracht Frankfurt Fußballschule fortgebildet – und setzten das neue Wissen am Wochenende aktiv ein.

Mainova veranstaltet die „Fußball-Camps für Kids“ zusammen mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule zum fünften Mal. Die Vereine konnten sich mit ehrenamtlichen, sozialen, nachhaltigen und energiesparenden Projekten dafür bewerben. Weitere Informationen zur Mainova-Aktion „Fußball-Camps für Kids“ finden sich im Internet auf www.mainova.de/fussballcamps.