Pressemitteilung

05.11.2015|Frankfurt am Main

Mainova unterstützt DRK Raunheim-Kelsterbach

Das Deutsche Rote Kreuz Raunheim-Kelsterbach freut sich über einen neuen Geräteanhänger.

Übergabe DRK-Geräteanhänger
Zoom Bild vergrössern

Dieser hält umfangreiches Material für den Katastrophen- und Rettungseinsatz zur Verfügung. Dazu gehören Einsatzzelte, Tragen und Sanitätsmaterial. Volker Drees, Vorsitzender des DRK Raunheim-Kelsterbach, betonte am Donnerstag (5.11.) bei der offiziellen Inbetriebnahme: „Mein besonderer Dank gilt der Mainova AG, die uns bei der Anschaffung des Anhängers geholfen hat. Er vereinfacht unsere Arbeit erheblich. Unser Equipment steht nun immer einsatzbereit zur Verfügung. Zuvor musste es für jeden Einsatz mühsam aus dem Lager in den alten, deutlich kleineren Hänger geladen werden. So sind wir bei Bedarf vor allem auch schneller vor Ort. Der alten Anhänger war mehr als 28 Jahre alt und hatte die vergangene Hauptuntersuchung nicht bestanden. Eine Reparatur wäre sehr teuer gewesen, was sich einfach nicht gerechnet hätte.“

Mainova unterstützt die Anschaffung mit 1.000 Euro. Francisco Rodriguez, Leiter Kommunalmanagement der Mainova AG: „Als Partner der Region geben wir den Menschen mehr als günstige Energie: Wir engagieren uns für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Wie die zuverlässige Energieversorgung durch Mainova gehört die medizinische Versorgung durch das Deutsche Rote Kreuz zu den wichtigen Aufgaben der Daseinsvorsorge in der Region. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dazu beitragen zu können.“

Über das DRK Raunheim-Kelsterbach

Die örtliche Bereitschaft des DRK hat seinen Standort in einer ehemaligen Wehrmachtsbaracke in der Odenwaldstraße. Sie verfügt über vier Fahrzeuge (2 Rettungswagen, 1 Einsatzleitwagen und 1 Mannschaftswagen). Das DRK Raunheim-Kelsterbach zählte vergangenes Jahr 42 aktive Einsatzkräfte und 15 „Jugendrotkreuzler“ sowie insgesamt 1.086 Fördermitglieder. Bei dem neuen Geräteanhänger handelt es sich um einen Doppelachs-Anhänger der Firma Brenderup, Modell 7300 TB, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 2.000 Kilogramm.

Foto (von links): Volker Drees (Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Raunheim-Kelsterbach), Francisco Rodriguez (Leiter Kommunalmanagement der Mainova AG), Alexander Hänel (Leiter der Einsatzabteilung des DRK-Ortsvereins Raunheim-Kelsterbach) und Jochen Schmidt (DRK-Ortsverein Raunheim-Kelsterbach) stellen den neuen Geräteanhänger vor.