Pressemitteilung

07.10.2015|Frankfurt am Main

Mainova setzt auf gebündelte Kraft im Vorstand

Die Mainova AG bündelt ihre Kraft in der Führung des Unternehmens und wird künftig dauerhaft von drei statt vier Vorständen geleitet.

Mainova-Vorstand 2015

Dies hat der Aufsichtsrat des Frankfurter Energieversorgers in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Bereits mit dem Ausscheiden von Technikvorstand Prof. Peter Birkner zum 30.06.2015 war die Geschäftsverteilung übergangsweise neu geordnet worden. Die Aufgaben des Technik-Ressorts waren auf die drei Vorstände Dr. Constantin H. Alsheimer (Vorsitzender), Norbert Breidenbach (Vertrieb) und Lothar Herbst (Personal) verteilt worden.

Uwe Becker, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Mainova AG: „Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass sich die neue Struktur bewährt hat. Wir haben das Glück, dass die personelle Zusammensetzung unseres Vorstands persönlich wie fachlich eine Bündelung möglich macht und wir die Breite der Aufgaben dabei hervorragend auf den vorhandenen Schultern meistern. Dies hat sich bereits in den zurückliegenden Monaten erfolgreich gezeigt. Durch die engere organisatorische Verzahnung von Aufgaben sind vielfältige Synergieeffekte entstanden. Damit kann Mainova noch schneller und effizienter auf die andauernden Veränderungen in der Energiewirtschaft und den steigenden Wettbewerbsdruck reagieren.“