Pressemitteilung

04.11.2014|Frankfurt am Main

Fußball-Nachwuchs der SG Praunheim 1908 trainiert in der Eintracht Frankfurt Fußballschule

Die Eintracht Frankfurt Fußballschule unter Leitung von Karl-Heinz „Charly“ Körbel gastierte am Wochenende bei der SG Praunheim 1908.

Fussball-Camp SG Praunheim
Zoom Bild vergrössern

Der Verein gewann das Trainingslager bei der Mainova-Aktion „Fußball-Camps für Kids“. 60 Jugendliche lernten zwei Tage lang die Tricks der Profis kennen. Darüber hinaus erhielt jeder Teilnehmer noch vor dem Beginn ein komplettes Trainingsoutfit mit Kapuzenpulli und Ball.  

Die Mainova AG zeichnet mit der Aktion das soziale Engagement des Vereins außerhalb des Spielfelds aus. Zusammen mit vier anderen Vereinen wählte eine Jury den Club unter insgesamt 25 Bewerbern für die jeweils zweitägigen Trainingscamps aus.  

Lothar Herbst, Personalvorstand der Mainova AG: „Die SG Praunheim 1908 ist ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement auf und neben dem Platz. Der Verein überzeugte mit seiner Initiative ‚Fußballer und Fans helfen‘, deren Erlöse sozialen Einrichtungen zugutekommt. Diese Initiative unterstützt die Mainova gerne und belohnt sie mit dem zweitägigen Trainings-Camp für den Fußball-Nachwuchs.“ 

Der Leiter der Eintracht Frankfurt Fußballschule Charly Körbel: „Gute Jugendarbeit ist das A und O für Vereine. Deshalb liegt mir die Arbeit mit Kindern am Herzen. Ihren Spaß und ihre Leidenschaft für das runde Leder zu sehen, ist für mich immer etwas ganz Besonderes.“ 

Das Trainerteam um Cheftrainer Clemens Appel vermittelte den Teilnehmern des Fußball-Camps die Prinzipien der Eintracht Frankfurt Fußballschule. Die neuen Impulse fließen auch künftig in das Training ein. Fünf Jugendtrainer haben sich vorher in der Eintracht Frankfurt Fußballschule fortgebildet – und setzten das neue Wissen am Wochenende aktiv ein.

Die Mainova AG veranstaltet die „Fußball-Camps für Kids“ zusammen mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule in diesem Jahr zum vierten Mal. Die Vereine konnten sich mit ehrenamtlichen, sozialen, nachhaltigen und energiesparenden Projekten dafür bewerben.