Pressemitteilung

26.09.2014|Frankfurt am Main

Ausbau des Frankfurter Fernwärmenetzes wird fortgesetzt

Ab Montag, den 29. September 2014, werden in der Miquelallee stadteinwärts zwischen Sebastian-Rinz-Straße und Siolistraße die beiden rechten Fahrspuren für voraussichtlich acht Wochen gesperrt.

Grund ist der Ausbau des Frankfurter Fernwärmenetzes durch die Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM), einem Tochterunternehmen der Mainova AG.

Der Uni-Campus West an der Miquelallee wird bereits seit 2011 durch das Müllheizkraftwerk Nordweststadt mit Wärme versorgt. Die aktuelle Baumaßnahme verlängert diese Leitung bis zum Uni-Campus Bockenheim. Der erste Bauabschnitt in der Miquelallee umfasst rund 250 Meter. Die insgesamt 3,5 Kilometer lange Trasse führt über die Zeppelinallee bis nach Bockenheim. Sie soll bis Herbst 2015 fertig gestellt werden.

Durch den Ausbau der Fernwärme in Frankfurt werden bis 2016 die Heizkraftwerke Messe, West und Niederrad mit dem Müllheizkraftwerk in der Nordweststadt verbunden. Dies macht einen flexibleren und effizienteren Einsatz der Erzeugungsanlagen möglich. Dadurch reduzieren sich die Kohlendioxid-(CO2)-Emissionen in der Stadt um jährlich 100.000 Tonnen.

Die NRM versucht die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Die Arbeiten werden zügig ausgeführt. Das Unternehmen bittet alle Betroffenen um Verständnis.

Download starten (pdf | 0,02 MB)
Presse-Information: Ausbau des Frankfurter Fernwärmenetzes wird fortgesetzt