Wärme-Contracting "Thermopur" - die perfekte Lösung

Viele Endkunden ziehen es vor, anstelle der Anschaffung einer eigenen Heizungsanlage eine monatliche Gebühr für die von ihnen verbrauchte Wärme zu zahlen. Die Kosten für die Anlage zur Wärmeerzeugung werden dabei über die Lebensdauer der Anlage verteilt.

Dies betrifft beispielsweise Kunden, die sich aus Bequemlichkeit oder Zeitmangel nicht mit dem Thema auseinandersetzen möchten oder die sich unsicher fühlen, die Investition eines vergleichsweise großen Betrags zu entscheiden. Für die meisten Bauherren hingegen ist es wichtig, die Höhe des aufgenommenen Kredits so gering wie möglich zu halten.

Für alle diese Zielgruppen bietet sich ein Wärme-Contracting an: Die Kunden bezahlen dabei eine monatliche Gebühr für die abgenommene Wärmemenge und eine vereinbarte Grundgebühr für das Bereitstellen und die Wartung der Anlage - die Anschaffungskosten der Anlage übernehmen im Gegenzug Sie als Contractor. Die Grundgebühr wird dabei so angesetzt, dass sich die Anfangsinvestition nach etwa 6 Jahren amortisiert. Thermopur stellt damit die perfekte Lösung für all jene Kunden dar, die Bequemlichkeit, Überschaubarkeit und Planbarkeit schätzen und mit Investitionskosten "nichts zu tun haben wollen". Die Anlage wird durch ausgewählte lokale Installationsunternehmen eingebaut und gewartet.

Ihr Vorteil:

Bei dem Produkt Thermopur handelt es sich um eine standardisierte Dienstleistung. Sie erhalten von der NetzWerkBox entweder ein Paket, welches Sie Ihren Kunden anbieten können (die NetzWerkBox stellt Ihnen zu diesem Zweck Flyer, Verträge und Kalkulations-Tools zur Verfügung) oder wir übernehmen für Sie die Dienstleistung für Ihre Kunden vor Ort. In diesem Fall übernehmen die Netzwerk - Partner auch die Installation und Wartung der Geräte beim Endkunden.