Unser Tipp der Woche

Umgeben von Solaranlagen strecken zwei Personen den Kopf aus einem Dachfenster

Energieerzeuger gesucht!

Unabhängig, komfortabel und nachhaltig: Mit Mainova daheim Solar sauberen Ökostrom für den Eigengebrauch selbst zu erzeugen, ist besonders umweltfreundlich und wirtschaftlich attraktiv. Solarmodule auf dem Dach wandeln das Sonnenlicht direkt in elektrische Energie um. Dank modernster Speichersysteme kann der Strom rund um die Uhr genutzt werden. Überschüssiger Strom wird ins Netz eingespeist und vergütet. Unter www.mainova-energieerzeuger.de wird man Teil der Energiezukunft.

Ein gusseisener Kamin, in dem Feuerholz verbrannt wird

Ausgebrannt

Kaminöfen und Heizkamine, die vor 1985 gebaut wurden, müssen bis Ende des Jahres stillgelegt oder nachgerüstet werden. Denn sie stoßen eine große Menge Feinstaub aus und dürften nur mit einem neuen Partikelfilter weiterlaufen, um die Grenzwerte einzuhalten. Allerdings lohnt sich eine Nachrüstung oft nicht, denn die alten Öfen sind zumeist ineffizient. Daher macht ein kompletter Austausch selbst deutlich jüngerer Modelle mehr Sinn – am besten im Frühjahr oder Sommer, bevor die nächste Heizperiode beginnt.

Foto eines Heizkessels mit Andeutung eines Energielabels

Etikettenpflicht für Heizkessel

Seit diesem Jahr klebt der Schornsteinfeger ein Energielabel auf alle Öl- und Gasheizkessel, die bis einschließlich 1991 gebaut wurden. Damit wird die Effizienz des Heizkessels pauschal bewertet; nicht berücksichtigt werden die Dämmung der Rohrleitungen oder die Dimension der Heizung. Hausbesitzer sollen damit zur Erneuerung der Heizung motiviert werden. Eine Pflicht zum Austausch besteht aber nur bei Heizkesseln, die älter als 30 Jahre sind.

Ein Kühlschrank wird mobil via Tablet gesteuert

Kluge Kühlung

Nur kühlen war gestern, heute gibt es weitere Funktionen – und Vernetzungen. So lassen sich besonders „smarte“ Geräte per „Home Connect“-App auch von unterwegs aus steuern. Sind Innenraum und Kühlschranktür mit Kameras ausgestattet, lässt sich während des Einkaufs ein Blick auf die Vorräte werfen und überprüfen, welche Lebensmittel besorgt werden müssen.

Ein mit Gemüse befülltes Fach in einem Kühlschrank

Länger frisch

Fast die Hälfte aller Lebensmittel, die im Müll landen, sind Obst und Gemüse. Grund: falsche Lagerung. Gerade empfindliche Früchte und Salate oder leicht verderbliche Produkte haben besondere Kühlbedürfnisse. In Mehr-Zonen-Kühlgeräten hingegen bleiben viele Lebensmittel deutlich länger frisch, und auch die Feuchtigkeit wird optimal individuell geregelt. Im Null-Grad-Fach beispielsweise fühlen sich besonders Obst, Gemüse und Kräuter wohl.

Ein automatischer Türschließer an einer Holztür

Tür zu, es zieht!

Ob an der Eingangs- oder Wohnungstür – wenn zwischen Boden und Tür ein großer Spalt bleibt, durch den ständig ein kalter Hauch strömt, hilft ein „Zugluftstopper“. Die gibt es aus hübschen Stoffen genäht oder aus weichem Plüsch und „verkleidet“ als Tier. Wer’s nicht ganz so verspielt mag, klebt oder schraubt einen bürstenartigen Stopper oder eine Version aus Gummi an. Und automatische Türschließer verhindern, dass Wohnungstüren zu lange offen stehen bleiben und stärker geheizte Räume auskühlen.

Ein Altbau-Gebäude von außen

Dichtung und Dämmung

In Altbauten ist man eher mal gewohnt, dass die Fenster nicht gut schließen und es ständig „zieht“. Aber auch in neueren Gebäuden können schlechte Kunststofffenster solche Probleme verursachen. Schaumstoff- oder Gummidichtungen, die in die Zargen geklebt werden, schaffen Abhilfe. Zusätzlich nützt es, die Rollladenkästen besser zu dämmen.

Weitere „Tipps der Woche“ finden Sie in unserem Archiv.

Ihr Kontakt zu uns 

Kundenservice:

0800 11 444 88 *
069 800 88 0000 **

Tarifberatung und Bestellung:

0800 11 333 88 ***

Mo-Fr: 7.30 - 20.00 Uhr
Sa: 8.00 - 16.00 Uhr

* kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
** kostenpflichtig aus dem deutschen Mobilfunknetz
*** kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen

Postanschrift
Mainova AG
Solmsstraße 38
60623 Frankfurt am Main

ServiceFax
0800 11 555 88

kostenfrei aus allen deutschen Festnetzen

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie an:
  • Erdgas