Unser Tipp der Woche

Eine Mikrowelle steht in einer Küche

Mikrowellen mit Maxiverbrauch

Von allen Herdarten wird in der EU der höchste Prozentsatz an Mikrowellen verkauft. Doch deren Einsatz ist in Europa für so viel CO2 verantwortlich wie fast sieben Millionen Autos. Am belastendsten für die Umwelt sind die Materialien für Produktion, Herstellung und Entsorgung. Außerdem verbraucht ein Gerät im Schnitt 573 Kilowattstunden Strom im Laufe von acht Jahren. Das entspricht dem Wert einer 7-Watt-LED-Lampe, die fast neun Jahre lang durchgehend brennt. Daher Mikrowellen möglichst sparsam einsetzen und die volle Lebensdauer ausnutzen.

Verschiedene Glühbirnen einer Deckenleuchte

Lichte Momente

Seit über zwei Jahren dürfen keine Glühbirnen mehr verkauft werden, auch nicht aus alten Lagerbeständen. Grund: der hohe Stromverbrauch. Bis 2020 soll dieser in Privathaushalten EU-weit um fünf Prozent sinken. Energiesparlampen haben daher überall Einzug gehalten – und werden nach und nach von LED-Lampen abgelöst, die noch effizienter sind. Außerdem halten sie länger und kommen ohne giftiges Quecksilber aus.

Eine LED-Leuchte wird in die Decke geschraubt

150 kg CO2 gespart

Dank LED-Beleuchtung können Stromverbrauch und die damit produzierte CO2-Menge deutlich reduziert werden: Wer statt 3 alter 60-Watt Glühlampen zeitgemäß LED-Leuchtmittel einsetzt, spart übers Jahr bei täglich 5 Stunden hellem Licht 150 kg CO2. Nur 5 große Laubbäume reichen dann aus, die CO2-Menge bei LED-Beleuchtung auszugleichen. 26 Bäume müssen bei den alten Glühlampen „arbeiten“!

Eine ausgeschaltete Kaffeemaschine

Out-off ist angesagt

In 8 von 10 Haushalten steht eine Kaffee-oder Espresso-Maschine. Besonders bei Kaffeevollautomaten kann der Stromverbrauch beachtlich sein: Maschinen ohne automatische Abschaltfunktion sind dann rund um die Uhr in Betrieb. Da sind Modelle mit Out-off-Funktion deutlich vorteilhafter. Denn diese schalten nach einer bestimmten Zeit, individuell programmierbar die Zeit der Wassererwärmung automatisch ab.

Weitere „Tipps der Woche“ finden Sie in unserem Archiv.

Ihr Kontakt zu uns 

Kundenservice:

0800 11 444 88 *
069 800 88 0000 **

Mo-Fr: 7.30 - 20.00 Uhr
Sa: 8.00 - 16.00 Uhr


Tarifberatung und Bestellung:

0800 11 333 88 ***

Mo-Fr: 09.00 - 20.00 Uhr
Sa: 10.00 - 16.00 Uhr

* kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
** kostenpflichtig aus dem deutschen Mobilfunknetz
*** kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen

Postanschrift
Mainova AG
Solmsstraße 38
60623 Frankfurt am Main

ServiceFax
0800 11 555 88

kostenfrei aus allen deutschen Festnetzen

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie an: