Unser Tipp der Woche

Ein Heizungsthermostat

Heizen und sparen

In einem typischen Privathaushalt fallen 50 bis 70 Prozent der Energiekosten fürs Heizen an. Und: jedes Grad Raumtemperatur erhöht den Energieverbrauch um satte 6 Prozent. Hier lauern gute Sparpotentiale: also Raumtemperaturen checken – im Bad passen 23 Grad, im Wohnzimmer 22 Grad, im Schlafzimmer reichen bis zu 18 Grad.

Eine Hand zeigt auf sich bildende Feuchtigkeit an einer Fensterscheibe

Luftfeuchte – das richtige Maß bitte

Rund 12 Liter Wasserdampf gibt eine vierköpfige Familie pro Tag in ihre Umgebung ab - dies zumeist in die eigenen vier Wände! Die meiste Feuchtigkeit entsteht beim Duschen, Baden und auch beim Kochen. Bei der Hausarbeit und selbst im Schlaf gibt der Mensch Feuchte ab. Bei hoher Luftfeuchtigkeit fühlt sich Schimmel sehr wohl. Da hilft das regelmäßige lüften und zur Kontrolle der Blick auf ein Hygrometer: um 50% Prozent passen!

Ein elektronischer Türöffner für einen Pkw

Teilen entlastet

Der Trend geht zum Zweitauto – oder etwa nicht? Ein großer Fuhrpark macht jedenfalls nur dann richtig Spaß, wenn man auch genügend Stellplätze hat. Gerade in Großstädten macht es allerdings Sinn, sich am Carsharing zu beteiligen. Ein solchermaßen „geteiltes“ Auto ersetzt rund zehn private Fahrzeuge und spart Ressourcen, entlastet also nicht nur Umwelt und Geldbeutel, sondern auch den Verkehr und Parkdruck in den Innenstädten deutlich. Aktuelle Infos über www.book-n-drive.de

Mehrere Smartphones werden an einem Notebook aufgeladen

Handys unter Strom

Lästig genug, dass Handys dauernd aufgeladen werden müssen, aber mit ein paar Tricks kann man den Akku schonen. So beträgt der optimale Ladezustand zwischen 30 und 70 Prozent, einen Memory-Effekt gibt es bei Lithium-Akkus nicht mehr. Das Handy weder großer Hitze noch Frost aussetzen. Eine Lagerung im Kühlschrank, gerade bei längerer Nichtnutzung, verlängert allerdings die Lebensdauer des Akkus.

Ein geöffneter Gefrierschrank mit mehreren Fächern

Sterne für niedrige Temperaturen

Gefrierfächer mit nur einem Stern * erreichen nur bis – 6 Grad Celsius: dies passt zum kurzfristigen Lagern von gefrorenen Lebensmitteln. Zwei ** Sterne stehen für bis zu – 12 Grad und die Lagerung gefrorener Lebensmittel bis zu 3 Wochen, bei 3 *** Sternen kann mehrere Monate gelagert werden. Für das Einfrieren frischer Lebensmittel sind 4 **** Sterne und Temperaturen von mindestens – 18 Grad Celsius erforderlich.

Weitere „Tipps der Woche“ finden Sie in unserem Archiv.

Ihr Kontakt zu uns 

Kundenservice:

0800 11 444 88 *
069 800 88 0000 **

Mo-Fr: 7.30 - 20.00 Uhr
Sa: 8.00 - 16.00 Uhr


Tarifberatung und Bestellung:

0800 11 333 88 ***

Mo-Fr: 09.00 - 20.00 Uhr
Sa: 10.00 - 16.00 Uhr

Zählerstand übermitteln:
0800 000 42 63***


* kostenfrei aus dem deutschen Festnetz
** kostenpflichtig aus dem deutschen Mobilfunknetz
*** kostenfrei aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen

Postanschrift
Mainova AG
Solmsstraße 38
60486 Frankfurt am Main

ServiceFax
0800 11 555 88

kostenfrei aus allen deutschen Festnetzen

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie an: