Am 14. März 2017 hat Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir in Frankfurt das neue Business Energieeffizienz-Netzwerk ins Leben gerufen. Initiiert von der Mainova AG und der Industrie- und Handelskammer Frankfurt (IHK) unterschrieben 14 beteiligte Unternehmen die gemeinsame Gründungsvereinbarung. Ziel der Initiative ist es, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen zu senken. Die Teilnehmer verpflichten sich, dafür innerhalb von drei Jahren mindestens ein energiesparendes Projekt umzusetzen.

Themenschwerpunkte

  • Optimierung der Beleuchtung
  • Steigerung der Effizienz von Lüftungsanlagen
  • Verbesserung der Transparenz des Energieverbrauchs
  • Messdatenmanagement
  • Steuerung von Heizungs- und Kälteanlagen
  • E-Mobilität im Unternehmen
  • Hocheffiziente Pumpen u.v.m.

Im Netzwerk arbeiten folgende Unternehmen zusammen:

  • Commerzbank AG
  • Deutsche Hospitality (Steigenberger Hotels AG)
  • Deutsche Lufthansa AG
  • GGM Gesellschaft für Gebäude-Management mbH
  • Energy Air GmbH
  • Equinix Germany GmbH
  • Europäische Zentralbank
  • Host GmbH (Uniklinik Frankfurt)
  • IHK Frankfurt am Main
  • Interxion Deutschland GmbH
  • Messe Frankfurt GmbH
  • B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA
  • Samson Aktiengesellschaft
  • Siemens AG
  • Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH