Häufige Fragen zur Mehrwertsteuersenkung

Die Bundesregierung hat im Rahmen des Konjunkturpakets zur Corona-Pandemie entschieden, die Mehrwertsteuersätze temporär vom 01. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 abzusenken. Der Gesetzgeber erwartet durch die Absenkung der Mehrwertsteuer eine Stimulierung der Nachfrage und eine Belebung der Konjunktur.

Zurück zur Themenübersicht

Es geht um die Umsatzsteuer (umgangssprachlich meist Mehrwertsteuer genannt). Der volle Mehrwertsteuersatz sinkt von bisher 19 % auf vorübergehend 16 % und der verminderte Mehrwertsteuersatz von 7 % auf 5 %.

1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020

Nein. Die Mehrwertsteuersenkung wird an alle Kunden vollständig weitergegeben, unabhängig von ihrem Vertrag.

Das Einreichen des Zählerstands ist nicht nötig. Zum jeweiligen Stichtag wird eine Aufteilung der Verbrauchsmengen erfolgen und die reduzierte Mehrwertsteuer wird automatisch in Ihrer nächsten Jahresrechnung berücksichtigt.  Sollten Sie uns dennoch Ihren Zählerstand mitteilen wollen, dann nutzen Sie am besten unseren Mainova OnlineService oder auch die Zählerstandseingabe ohne Login, unter Angabe Ihrer Kunden- und Zählernummer.


Für die Verbrauchsschätzung halten wir uns an gesetzliche Vorgaben. Sie erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Situation auf Grundlage des Vorjahres-Verbrauchsverhaltens. Dort, wo uns diese Werte nicht zur Verfügung stehen, erfolgt die Verbrauchsschätzung auf der Grundlage anderer, vergleichbarer Sachverhalte. Die Abweichung zwischen geschätztem und tatsächlichem Verbrauchsverhalten ist in der Regel sehr gering.

Ihre Abschläge bleiben unverändert und werden in Ihrer Jahresverbrauchsabrechnung entsprechend der gültigen Steuersätze verrechnet. Falls Sie dennoch eine Anpassung wünschen, dann können Sie dies ganz einfach und schnell in unserem Mainova OnlineService erledigen.



Sowohl bei der Senkung, als auch bei der folgenden Erhöhung wird der geänderte Steuersatz bei Ihrem neuen Abschlagsplan berücksichtigt. Die unterschiedlichen Steuersätze werden Ihnen in Ihrer Jahresrechnung separat ausgewiesen.

Sie bekommen den zugesagten Bonus, den Sie Ihrer Auftragsbestätigung entnehmen können.

Die Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer) bleiben gleich. Wir werden jedoch unsere Bruttopreise (mit Mehrwertsteuer) in unseren Preisblättern mit einem Hinweis versehen, dass für den Zeitraum vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 ein verminderter Mehrwertsteuersatz gilt.

Die mit Ihnen vereinbarte vertragliche Leistung und Gegenleistung bleiben unverändert, nur deren Besteuerung verändert sich zu Ihren Gunsten. Ein Sonderkündigungsrecht entsteht dadurch nicht.

Ähnliche Themengebiete