Die Mainova Alltagshelden: im Einsatz für Natur- und Artenschutz

Frankfurt und Region

Nachhaltigkeit

15.12.2021

Mainova Alltagshelden mit Storchennest

Autor: Mainova Redaktion

Nicht alle Helden tragen einen Umhang. Die Alltagshelden bei uns etwa tragen statt wehendem Cape vor allem eines: Verantwortung. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich für ausgewählte soziale oder gemeinnützige Projekte wie auch für den Umweltschutz. Dafür werden Pflanzaktionen gestartet, Kooperationen initiiert und Patenschaften geschlossen. Wir stellen euch drei Herzensprojekte vor, die den Erhalt der Tier- und Pflanzenwelt zum Ziel haben. Denn Biodiversität ist ein Teil unseres Verständnisses von Nachhaltigkeit.

Damit es summt, klappert & blüht

Ein Stück Natur mitten in der Großstadt

In der Solmsstraße 38 im Frankfurter Westen liegt ein emsiges Summen in der Luft. So hört es sich an, wenn inmitten der Großstadt ein Stück Natur arbeitet. Der Grund sind 100.000 fleißige Bienen der Imkerei am Lohrberg – die sogenannten Turbienchen. Anfang Juni fanden zwei Bienenvölker in der Nähe unserer Gärtnerei eine neue Heimat. Dank tatkräftiger Unterstützung der Mainova Alltagshelden können wir als Pate der Bienenvölker unser Engagement für Biodiversität direkt vor Ort umsetzen.

Biene bestäubt Blume

Nachhaltigkeitsmanager Maximilian Zellmer sagt dazu: „Wir setzen uns für den Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt ein. Bienen tragen mit der Bestäubung von vielen Pflanzenarten enorm zum Erhalt und der Vielfalt von Nutz- und Wildpflanzenarten bei.“ Eine Win-win-Situation, bei der Pflanzen und Tiere gleichermaßen profitieren. Und auch der Mensch: So produziert der Bienenschwarm binnen eines Jahres etwa 60 kg Honig.
 

Nisthilfen für Störche

Vom Summen zum Klappern: Dort, wo eigentlich ein Lüftchen über die Dächer zieht, thront demnächst ein neues Storchennest. Gemacht von Menschenhand. Genauer: von unseren Auszubildenden Sabrina Riener, Bastian Leibner, Daniel Schneider und Pia Langosch. In einer Woche Anfertigungszeit wurde konstruiert, getüftelt und geschweißt, dass die Funken nur so flogen. Herausgekommen ist ein Korb aus massivem, langlebigem Chromnickelstahl, der mit reichlich Nistmaterial ausgestattet wurde.

Jetzt fehlt nur noch ein geeignetes Plätzchen zum Brüten und Klappern – und natürlich die dazugehörige Storchenfamilie. Die Vorzeichen dafür stehen gut: Zuletzt wurden 2015 drei Storchennester in Harheim und Fechenheim errichtet. Im Folgejahr kehrte der erste Storch nach über 50 Jahren nach Frankfurt zurück.

Mainova Alltagshelden pflanzen Bäume
Neue Obstbäume im Kirdorfer Feld

Gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Kirdorf Feld e. V. (IKF) wie auch der Spiel- und Lernstube Altkönigstraße waren am 5. November 2021 die Mainova Alltagshelden im Einsatz. Ihre Mission: Auf einem Streuobstgrundstück des insgesamt 160 Hektar großen Kirdorfer Felds wurden 30 neue Obstbäume gepflanzt.

Als Lebensraum einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt steht das Kirdorfer Feld seit mehr als 20 Jahren unter Natur- und Landschaftsschutz. Mit der ehrenamtlichen Pflanzaktion, bei der 26 verschiedene Apfelsorten gesetzt wurden, leisteten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand einer der größten und vielfältigsten Streuobstwiesen im Taunus. Gut für die Umwelt, gut für den Mensch. So konnte der Überalterung des Obstbaumbestands gezielt entgegengewirkt werden. Gleichzeitig wurde den Kids der Lern- und Spielstube die Wichtigkeit von Ökologie und Nachhaltigkeit vermittelt.

Neue Heldentaten in 2022

Wir bei Mainova freuen uns, mit unseren Alltagshelden-Projekten einen Beitrag zum Fortbestand und zur Förderung der Artenvielfalt in der Region zu leisten. Und auch im nächsten Jahr werden wieder Heldengeschichten geschrieben. Auf Instagram, Facebook und YouTube halten wir euch über alle Projekte auf dem Laufenden.

Gemeinsam für den Klimaschutz

Wir setzen auf Zukunftssicherung und treiben eine nachhaltige Energieversorgung aktiv voran.

Nachhaltigkeit