Frauen bei Mainova

Frauenpower für den Energiemarkt der Zukunft

Auf unseren Frauenanteil in Führungspositionen von 22,8 Prozent sind wir als technisch geprägtes Unternehmen besonders stolz. Der Anteil aller Mitarbeiterinnen an der Gesamtbelegschaft liegt aktuell bei 23,5 Prozent. Es ist uns grundsätzlich ein Anliegen, die Frauenquote im Unternehmen auf allen Ebenen zu erhöhen.

Deshalb bieten wir unter anderem spezielle Trainingsangebote für Frauen an, zum Beispiel Rhetorik oder Konfliktmanagement. Darüber hinaus gibt es auch gezielt ein Training für Frauen in Führung.

Auf unserem internen Arbeitsmarkt werden Frauen und Männer gleichberechtigt gefördert. Durch unsere tarifliche Vergütung können wir darüber hinaus eine gleichwertige Bezahlung garantieren.

2015 erhielt die Mainova erstmals das „top4women“ Arbeitgeber-Signet der AGENTUR ohne NAMEN. Dieses bestätigt unser Ziel, Potentialträgerinnen für Mainova zu gewinnen, zu fördern und langfristig zu binden. Durch die Teilnahme am Online-Assessment und das individuelle Feedback können wir interessante Erkenntnisse erlangen und uns stetig weiterentwickeln. Seither wurden wir jährlich als „top4women“ Arbeitgeber ausgezeichnet. Das Signet hilft uns zudem am externen Markt mehr Frauen anzusprechen. Hierfür sind wir jährlich auf der Karrieremesse women&work mit einem Stand vertreten.

Im Zuge der Nachwuchsgewinnung möchten wir außerdem mehr Mädchen für technische Berufe begeistern.

Alle Infos zum Girl’s Day

Das sagen Mitarbeiterinnen

Anne Irmscher, Abteilungsleiterin Contracting

Bitte stellen Sie sich kurz vor – wer sind Sie und was machen Sie bei Mainova?
Ich bin als Abteilungsleiterin im Geschäftskundenvertrieb für das Contracting zuständig. Mit meinen 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern plane ich für Großkunden Anlagen zur Wärme- und Kälteversorgung. Gleichzeitig bauen wir diese Anlagen, betreuen sie und kümmern uns um die regelmäßige Wartung und Instandhaltung. Zu unseren Kunden zählen beispielsweise Kommunen, die Wohnungswirtschaft, aber auch Industrie und Gewerbe.

Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Dass ich mein umfangreiches technisches, juristisches und wirtschaftliches Wissen einsetzen kann, um Kunden zum Thema Wärme- oder Kälteversorgung optimal zu beraten. Und dass ich in meinem Beruf ständig Neues lerne, weil sich der Energiemarkt stetig weiterentwickelt.

Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem beruflichen Leben?
Ich kann auf Augenhöhe kommunizieren: sei es im Gespräch mit einem Monteur oder mit dem Vorstand. Ich stelle mich individuell auf mein Gegenüber ein und kann mich gut in die Lage des anderen hineinversetzen. Das hilft mir, offen und unvoreingenommen in Gespräche zu gehen.

Warum ist Mainova als Arbeitgeber (insbesondere für Frauen) interessant?
Bei Mainova macht es keinen Unterschied, ob eine Frau oder ein Mann eine Führungsposition innehat. Die Kollegen erkennen einen an, denn die Leistungsfähigkeit zählt und nicht das Geschlecht. Durch den offenen Austausch mit unterschiedlichen Abteilungen erweitert man ständig sein eigenes Wissen. Das schätze ich an Mainova sehr.

Zukunft bedeutet für mich …
... sich gemeinsam mit meiner Abteilung den wachsenden Herausforderungen des Marktes zu stellen. Wir nehmen Kurs auf Wachstum.

Laura Hopp, Ausbildung zur Industriemechanikerin

Bitte stelle Dich kurz vor – wer bist Du und was machst Du bei Mainova?
Mein Name ist Laura Hopp, ich bin 20 Jahre alt und lebe in Offenbach. Zurzeit mache ich eine Ausbildung zur Industriemechanikerin im 2. Lehrjahr.

Warum hast Du Dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?
Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich schon immer gerne etwas Handwerkliches machen wollte. Deshalb habe ich mich nach der 10. Klasse auf dem Gymnasium dazu entschieden, auf den Gewerblich-Technischen Schulen in Offenbach meine Fachhochschulreife in der Fachrichtung Maschinenbau zu machen. Hierbei hat sich mein Interesse an einer technischen Ausbildung verstärkt und ich habe mich somit für den Beruf der Industriemechanikerin beworben.

Welchen Einfluss hatten Deine Eltern, Geschwister oder Freunde auf Deine Entscheidung?
Meine Familie hat mich in meiner Entscheidung unterstützt und mich nie versucht in einen kaufmännischen Beruf zu drängen.

Wie ist es für Dich als Frau, in einem technischen Beruf zu arbeiten?
Für mich ist es sehr spannend, da ich sehr an technischen Abläufen interessiert bin. Das Arbeitsklima fast nur unter Männern ist sehr angenehm und es macht viel Spaß, mit meinen Kollegen zusammenzuarbeiten.

Wie ist das in den Abteilungen, wirst Du gut unterstützt? Wie wird auf Fragen reagiert?
Ich werde in jeder Abteilung immer sehr gut unterstützt. Meine Fragen werden ernst genommen und gerne beantwortet. Außerdem darf ich auch vieles selbst ausprobieren.

Zukunft bedeutet für mich ...
… in einem Beruf zu arbeiten, der mir Spaß macht und bei dem mir alle Türen nach oben geöffnet sind.

Tatjana Fuss, Assetmanagerin

Bitte stellen Sie sich kurz vor:
Mein Name ist Tatjana Fuss, ich bin 33 Jahre alt. Vor zwei Jahren bin ich von einer großen Firma zur Mainova gewechselt und habe mich bereits nach sehr kurzer Zeit in die „Familie“ aufgenommen gefühlt.

In welcher Abteilung sind Sie zurzeit tätig?
Zurzeit bin ich im Bereich Erzeugung im Sachgebiet Energiewirtschaft Erzeugungsstrategie tätig. Mein Arbeitsplatz befindet sich am Standort des Heizkraftwerks West.

Was sind dort Ihre Aufgaben?
Ich bewerte unterschiedliche Investitionen in unsere Kraftwerkstechnik. Außerdem konzipiere ich Konzepte zur Instandhaltung. Einfach gesagt: Ich sorge dafür, dass sich jede Investition in unsere Kraftwerke auch wirklich lohnt.

Was finden Sie dort spannend?
Das Spannendste an meinen Aufgaben finde ich die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Betrieb und der Instandhaltung. Durch die Veränderungen auf dem Energiemarkt müssen wir den Mainova-Erzeugungspark ständig optimieren. Das macht unsere tägliche Arbeit sehr interessant.

Warum ist die Mainova als Arbeitgeber besonders?
Bei meinem Arbeitsgeber finde ich vor allem die tiefe Verwurzelung mit der Rhein-Main-Region, weitreichende Traditionen und das Engagement für die Menschen sehr toll.

Zukunft bedeutet für mich ...
... der weitere Ausbau von erneuerbaren Energien. Diese sind ein wichtiger Bestandteil des Energie-Mix, in dem aber auch die modernen und hocheffizienten konventionellen Kraftwerke eine wichtige Rolle für die zuverlässige Energieversorgung spielen.

Unsere Auszeichnungen

2019 FairCompany-Logo

Fair Company 2019

Charta der Vielfalt

Charta der Vielfalt

top4women_silver_2019_150pi

top4women 2019

GU_Auszeichnung_Platin

Gesunde Unternehmen 2018

Zertifikat_DEKRA_Qualitätsmanagement

DEKRA zertifiziert

Ihre Ansprechpartner

Ihr Kontakt zu Mainova

Team Personalgewinnung

E-Mail
Kontaktformular