Aktuelle Informationen für unsere Geschäftskunden

Wir sind für Sie da!

Die aktuelle Situation bringt auch bei uns Einschränkungen mit sich. Wir halten den Betrieb der Energie- und Wasserversorgung im Sinne unserer Kunden aufrecht unter der Berücksichtigung notwendiger präventiver Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, angemessener Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner sowie im Einklang mit den individuellen Bedürfnissen unserer Mitarbeiter.

Coronakrise: Was Sie jetzt über Strom und Gas wissen müssen

vorschaubild_video_aktuelle_informationen

Sofortmaßnahmen der Bundesregierung

Hier finden Sie Informationen zu den angebotenen Maßnahmen und deren Beantragung, zur Verfügung gestellt unter anderem von unserem Geschäftspartner, Gutmann - Global Advisory Partner.

Gutmann Advisory bietet Mainova Kunden eine kostenlose Erstberatung zu den Sofortmaßnahmen an. Kunden, welche Unterstützung zu den o.g. Themen benötigen, können sich gerne an Gutmann Advisory wenden per Telefon 0211/ 385 386 60 oder  Soforthilfe@Gutmann-Gap.de


Durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden Kredite zur Überbrückung der Corona-Pandemie Auswirkungen bereitgestellt. 
Die Beantragung erfolgt entweder über die Hausbank oder andere Finanzpartner. Der Kredit wird über die Bürgschaftsbanken besichert.  
 
Der Finanzierungsbedarf muss auf Grund der Pandemie entstanden sein und wird als klassische 
Kreditanfrage bearbeitet. 

Über das Onlineportal der Bürgschaftsbanken kann eine Anfrage gestellt werden, die Bereitstellung erfolgt über die beantragende Bank. 

Die Gesamtkreditsumme zuzüglich Zinsen und Bearbeitungsgebühren müssen vollständig 
zurückbezahlt werden.

Unabhängig vom Bund, haben auch die einzelnen Länder Kreditprogramme initiiert. Diese werden individuell über die Bürgschaftsbanken der Länder abgewickelt. Diese bieten regionale und individuelle Unterstützung. Es gilt im Einzelfall zu entscheiden, welches Programm zum Unternehmen passt und in wie weit Programme sich kombinieren lassen. 

Das Land Hessen bietet zum Beispiel Kredite über die WIBank und die Bürgschaftsbank Hessen an.

Dazu gehört etwa das Nachrangdarlehen „Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen (hessische KMU)" des Landes Hessen, das im Hausbankverfahren beantragt werden kann. Die Darlehenshöhe beträgt zwischen 5.000 Euro und 200.000 Euro und setzt eine Kofinanzierung der Hausbank mit zusätzlichen eigenen Darlehensmittel in Höhe von weiteren 20% der Summe voraus. Die Darlehenslaufzeit beträgt zwei Jahre mit endfälliger Tilgung oder alternativ 5 Jahre mit zwei tilgunsfreien Jahren. Der aktuelle Zinssatz liegt bei 1,25 Prozent p.a. nominal. Wichtig zu beachten ist, dass Anträge nur über die Hausbank gestellt werden können. (Quelle: IHK Frankfurt am Main)

Die Beantragung von Kurzarbeit und des Kurzarbeitergeldes (KUG) ist ebenfalls möglich. Sie entspricht dem Standardverfahren, lediglich das Genehmigungsverfahren wurde vereinfacht. 

Im Rahmen der Kurzarbeit erfolgt die Kürzung der regelmäßigen Arbeitszeit und die entsprechende Reduzierung der Vergütung. Dies ist zeitlich begrenzt möglich und Bedarf ebenfalls einer Begründung. Die Arbeitszeit kann anteilig oder vollständig verringert werden.  

Über verschiedene Möglichkeiten, die Zusammensetzung und Höhe des KUG informieren wir Sie gerne.

Sämtliche steuerrechtliche Maßnahmen müssen stets beim zuständigen Finanzamt schriftlich beantragt werden. Seitens des Finanzamtes besteht ein erleichtertes Genehmigungsverfahren, sofern eine Coronavirus implizierte Begründung dem Antrag beigefügt wurde. 

  • Stundung fälliger Steuerzahlungen 
  • Herab- oder Aussetzung der Einkommens- und Köperschaftssteuervorrauszahlungen 
  • Erlass von Säumniszuschlägen und 
  • Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen 

 Einzelne Bundesländer haben bereits Soforthilfen zur Verfügung gestellt. Grundsätzlich besteht für Soloselbständige die Möglichkeit, wenn sie über keine Mitarbeiter und über keinerlei finanzielle Rücklagen verfügen, beim Jobcenter ALG II Hilfe zum Lebensunterhalt zu beantragen. 

Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeiter sollen maximal 9.000€ erhalten, Unternehmen mit bis zu 15 Mitarbeiter maximal 15.000€. Diese Soforthilfe bezieht sich auf drei Monate und muss nicht zurückgezahlt werden. 

Grundvoraussetzung: Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten für die Soforthilfe müssen in Folge von Corona nachgewiesen werden und dürfen somit erst nach dem 11. März 2020 eingetreten sein. Beantragung und Auszahlung in Klärung. 

Die Insolvenzantragspflicht wird für die durch die Coronavirus-Pandemie betroffenen Unternehmen bis zum 30. September 2020 ausgesetzt. Eine nicht rechtzeitig erfolgte Insolvenzanmeldung führt somit nicht zur persönlichen Haftung der Geschäftsführung.

 Nach wir vor sind vom Arbeitnehmer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen vorzulegen.

1. Behördlicher Bescheid hinsichtlich der häuslichen Quarantäne. Innerhalb von 3 Monaten können Anträge zur Erstattung von Gehaltszahlungen gestellt werden.
2. Bei Atemwegserkrankungen können vereinfacht Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für einen Zeitraum von maximal 7 Tagen eingereicht werden.

Jedes Bundesland hat individuelle Maßnahmen implementiert. Die Vergabe dieser sind ebenfalls individuell. Gerne stellen wir Ihnen die entsprechende Informationen zur Verfügung.

Aktuelle Pressemeldung

Mainova sorgt für zuverlässige Energie- und Wasserversorgung in Frankfurt und Rhein-Main

Pressemeldung lesen

Ihre Ansprechpartner

Wir sind persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns bei einem

  • Stromverbrauch pro Jahr zwischen 100.000 bis 1,5 Millionen Kilowattstunden
  • Erdgasverbrauch pro Jahr zwischen 250.000 und 2 Millionen Kilowattstunden
Ihr Kontakt zu Mainova

Telefon
E-Mail

Wir sind persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns bei einem

  • Stromverbrauch ab 1 Million Kilowattstunden pro Jahr
  • Erdgasverbrauch ab 2,5 Millionen Kilowattstunden pro Jahr
Ihr Kontakt zu Mainova

Telefon
E-Mail

Wir sind persönlich für Sie da

Gerne erläutern wir Ihnen persönlich, wie Sie von unseren maßgeschneiderten Lösungen optimal profitieren und erstellen Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot.

Drei Kontaktpersonen der Mainova AG

Telefon
kostenpflichtig aus dem deutschen Mobilfunknetz
E-Mail

Für Fragen bezüglich der Produkte und Verträge:

Telefon
E-Mail

Wir sind persönlich für Sie da

Gerne erläutern wir Ihnen persönlich, wie Sie von einer Kooperation mit uns optimal profitieren.

Ihr Kontakt zu Mainova

Telefon
E-Mail

Produkte und Lösungen für unsere Geschäftskunden

Mittelstand, Gewerbetreibende, Unternehmen und Immobilienwirtschaft bundesweit mit Strom, Erdgas und kostensparendem Energiemanagement versorgen: Das ist Teil unseres Kerngeschäfts. Seit Jahrzehnten – und auch in Zukunft.

www.mainova-energiemanagement.de