Verbrauchsanalysen wie im Lichtaudit zeigen Sparpotenziale

Mainova Lichtaudit

  • Kostenfreie LED-Beratung
  •  Wirtschaftlichkeit neuer Maßnahmen konkret erkennen
  • Energiekosten nachhaltig senken
Jetzt Flyer lesen

Mit moderner Beleuchtung Sparpotenziale erschließen

Häufig wird der hohe Anteil der Beleuchtung am Stromverbrauch unterschätzt: Gerade veraltete Anlagen arbeiten weniger effizient und erbringen teils nicht mehr die vorgeschriebene Beleuchtungsstärke nach BG-Norm. Verbessern Sie die Beleuchtungssysteme in Ihrem Unternehmen und senken Sie dauerhaft den Energieverbrauch und die Wartungskosten.

Das Mainova Lichtaudit zielt darauf ab, durch technischen Fortschritt die Energiekosten dauerhaft zu optimieren. Es umfasst daher zunächst eine detaillierte, kostenfreie Analyse der wesentlichen Beleuchtung, bevor konkrete Maßnahmen und Produktempfehlungen definiert werden. Mit unserer Lichtberatung erschließen Sie Einsparpotenziale, steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit und können mögliche Förderungen beanspruchen.

Lesen Sie mehr in unserem Blog

So profitieren Sie von der kostenfreien LED-Beratung

Ausgeleuchtete Industriehalle
1

Systematische Bewertung

Es beginnt mit der Bestandsaufnahme der wesentlichen Beleuchtung.

Erfahrene Lichtberater erfassen die Rahmenbedingungen und Kundenwünsche.

Ausgeleuchteter Flur
2

Passgenaue Umsetzung

Auf Basis einer Lichtberechnung erhalten Sie konkrete Vorschläge für eine verbesserte Beleuchtung. Bei Produktempfehlungen legen wir (neben dem Preis) viel Wert auf angemessene Herstellergarantien und Zertifizierungen der Leuchten und Leuchtmittel.

Selbstverständlich schließt das Angebot zur Umsetzung einen Überblick über die Amortisationsdauer und CO2-Einsparungen ein.

Ausgeleuchtetes Treppenhaus
3

Profitable Vorteile

Investitionen, die auf Basis eines Lichtaudits getätigt werden, amortisieren sich oft bereits nach einem bis drei Jahren. Hinzu kommt, dass Effizienzmaßnahmen von verschiedenen Trägern in unterschiedlicher Ausgestaltung gefördert werden.

Nicht zu unterschätzen ist die Tatsache, dass optimale Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz das Wohlbefinden und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter deutlich steigern.

Häufige Fragen zum Lichtaudit

Die umfassende Lichtberatung lohnt sich für:

  • Unternehmen mit langen Beleuchtungszeiten (mehr als 8 Stunden pro Tag)
  • Unternehmen mit HQL-Beleuchtung und Halogenlampen
  • Unternehmen mit viel Halogen- und klassischer T8-Leuchtstoff-Beleuchtung
  • Unternehmen mit Problemen bei der bisherigen Haltbarkeit der Leuchtmittel
  • Unternehmen, die viel Tageslichteinfall haben und diesen bislang aufgrund fehlender Dimmung nicht nutzen können
  • Unternehmen, in denen Hallenbeleuchtung lange ohne Anwesenheit von Mitarbeitern brennt
  • Unternehmen, die Beleuchtungs- und dazugehörige Wartungskosten einsparen möchten
Bestandsaufnahme Lichtaudit (xls)

Energieeffizienzmaßnahmen werden von verschiedenen Trägern in unterschiedlicher Ausgestaltung gefördert. Kleinere und mittlere Unternehmen im Stadtgebiet Frankfurt können mit 10 Cent pro eingesparter Kilowattstunde Strom (maximal 30 Prozent der Investitionskosten und bis zu 50.000 Euro pro Unternehmen) für den Einsatz effizienterer Geräte gefördert werden. Dazu zählt der Ersatz bestehender Leuchtmittel durch LED.

Außerdem können Kommunen und kommunale Unternehmen Fördermittel gemäß Kommunalrichtlinie erhalten. Das gilt sowohl für LED-Außen-/-Straßenbeleuchtung als auch für LED-Innen-/-Hallenbeleuchtung. Die Förderung beträgt 20 bis 30 Prozent der Investitionen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um Ihre Fördermöglichkeiten zu besprechen.

Schon im Mai 2015 trat das Verkaufsverbot von HQL-Leuchten (Quecksilber-Hochdruckdampflampen) in Kraft. HQL-Leuchten wurden oft in Hallen- und Außenbeleuchtung eingesetzt. Viele Unternehmen sind daher gezwungen, für diese einen adäquaten Ersatz zu finden. Auch klassische Leuchtstofflampen (T8) sind technisch inzwischen veraltet und sollten durch moderne T5-Leuchten oder LED ersetzt werden. Dabei ist es unerlässlich, Leuchtmittel und Lampen fachgerecht zu entsorgen.

Bestimmte Halogenlampen werden innerhalb der EU vom Markt genommen. Betroffen sind die meist birnen- und kerzenförmigen Leuchten der Energieklasse D mit ungebündeltem Licht. Das Verbot umfasst besonders die weitverbreiteten, klassischen Halogen-Glühlampen mit einem typischen Glaskolben, die rundum Licht abgeben, einen E27- oder E14-Schraubsockel besitzen und ohne Trafo betrieben werden. Dabei ist es unerlässlich, Halogen-Lampen fachgerecht zu entsorgen.

Ich berate Sie zum Lichtaudit

Kontakt Andreas Knoche

Andreas Knoche

Vertriebsmanager
Telefon
E-Mail
Berater und Kunde im Energieaudit

Energieaudit

Ein Energieaudit zeigt, wo die Energie im Unternehmen verbraucht wird und wo Einsparpotenziale liegen.

Energieaudit
Lüftungsanlagen von oben

Retrofit Lüftungsanlagen

Bringen Sie Ihre Lüftungsanlage auf den neuesten Stand und reduzieren Sie Ihre Betriebskosten.

Die Vorteile von Retrofit
Thermografie-Außenaufnahmen eines Gebäudes

Thermografie

Identifizieren Sie Wärmeverluste in Gebäuden und verbessern Sie die Energiebilanz.

Gebäudethermografie